A- A A+

Lancet: Robert Gabriel Newman (Obituary)

Watts, Geoff

The Lancet , Volume 392 , Issue 10152 , 1008 

https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(18)32292-X/fulltext

Dr. Robert Newman, Apostle of Methadone Treatment, Dies at 80

Dr. Robert G. Newman, who pioneered methadone maintenance as a safe substitute for heroin and struggled to redefine addiction as a chronic medical condition that cannot be cured, died on Aug. 1 in Manhattan. He was 80. (New York Times, 08.08.2018)

https://www.nytimes.com/2018/08/08/obituaries/dr-robert-newman-apostle-of-methadone-treatment-dies-at-80.html

‘Heroin on Trial’: Heroin-Assisted Treatment in the UK ( A summary of the conference, 31.05.2018, London)

Speakers include: James Bell, Sarah Byford, Eilish Gilvarry, Carole Hunter, Brian Kidd, Beau Kilmer, Tim Leighton, Nicola Metrebian, Martin Mitcheson, Louise Sell, John Strang, Basak Tas, Ambros Uchtenhagen and Rob VanderWaal.

Including sessions on:

The ‘Old British System’ - overview and examination of long-term patients

The new system of ‘Heroin-Assisted Treatment’ and considerations in the UK

The UK-RIOTT trial and its findings

Heroin as treatment - current challenges and options

(SSA – Society fort he Study of Addiction, UK, Juli 2018)

https://www.addiction-ssa.org/commentary/heroin-on-trial-a-1-day-conference

Robert G. Newman: Zur Frage der Anwendung von Methadon in Deutschland, 14.November 1987, Frankfurt/M.

Anfang August starb Robert „Bob“ Newman, „Methadonpabst“ und Ehrenmitglied der Deutschen Gesellschaft für Suchtmedizin. Newman wurde 80 Jahre alt.

Newman hat seit den 1980er Jahren für die medikamentengestützte Behandlung von Opioidabhängigen in Deutschland geworben. Dem Organisator des Methadonprogramms in New York und dem späteren Ratgeber für die Programme in Hongkong, Taiwan, Australien, Iran und in weiteren Ländern verdanken Hundertausende Menschen ihre Substitutionsbehandlung. Newman war Facharzt für Psychiatrie und Public Health. Vor seiner Pensionierung war er Klinischer Direktor von Continuum Health Partners, ein Krankenhausverbund in Manhattan.

Newman, geboren Neumann, entstammte einer jüdischen Familie aus Berlin. Seine Eltern konnten mit ihm und seinen Geschwistern rechtzeitig nach Amerika fliehen, viele seiner Verwandten kamen in den Konzentrationslagern ums Leben.

Den Nachruf aus der New York Times finden Sie auf der Homepage.

Aus seinem Archiv veröffentlicht Forum Substitutionspraxis einen Vortrag Newmans aus dem Jahre 1987, den er in Frankfurt gehalten hat. 

Ein Jahr später machte in Nordrhein-Westhalen die erste Substitutionsambulanz auf.

R.Newman_FrankfurtNov1987(Ger)_Zur Frage der Anwendung von Methadon in Deutschland

Norwegen. Norway to be 7th European Country to Offer Heroin Assisted-Treatment

Norway will offer free heroin prescriptions through a heroin-assisted treatment (HAT) programme by 2020 in an attempt to improve the living conditions of people dependent on the drug. (Talking Drugs, UK, 20.08.2018)

https://www.talkingdrugs.org/norway-to-be-7th-european-country-to-offer-heroin-assisted-treatment

Substitutionstherapie: G-BA hat MVV-Richtlinie angepasst

Die KBV erläutert die neuen G-BA MVV-Richtlinie zur Opioid-Substitutinsbehandlung. (KV-Info aktuell, 17. September 2018 / Nr. 194, Substitution)

KV-InfoAktuell_194_Substitution_MVV-Richtlinie_G-BA (2018-09-17)

UK. Deaths from fentanyl nearly double in a year as total drug fatalities reach record levels in England and Wales

Government faces calls for drugs law reform after official statistics show overall drugs deaths have hit record levels for the fourth year in a row and reveal a marked increase in fatalities from opioid with street name 'serial killer'. (The Independent, UK, 06.08.2018)

https://www.independent.co.uk/news/uk/home-news/drug-deaths-record-high-statistics-opioids-fentanyl-carfentanyl-cocaine-spice-ons-laws-reform-a8479431.html

GBA. Richtlinie Methoden vertragsärztliche Versorgung: Änderung der Anlage I Nummer 2 – Substitutionsgestützte Behandlung Opiatabhängiger 

Beschlusstext (119,7 kB, PDF)

Tragende Gründe zum Beschluss (88,5 kB, PDF)

Anlage zu den Tragenden Gründen (1,1 MB, PDF) 

Weiterführende Informationen 

Richtlinie: Richtlinie zu Untersuchungs- und Behandlungsmethoden der vertragsärztlichen Versorgung

Zuständig: Unterausschuss Methodenbewertung

Beschlussdatum: 06.09.2018
Inkrafttreten: noch nicht in Kraft 

https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/3472/

Naloxon: Drogennotfallprophylaxe bei Opioidkonsumenten - Informationsportal von akzept e.V.

Ein Informationsportal von akzept e.V., gefördert von mundipharma (24.07.2018)

https://naloxoninfo.de/

Behandlung Drogenabhängiger: Zahl der Substitutionsärzte in Osnabrück am unteren Limit 

Osnabrück. Rund 480 Drogenabhängige unterziehen sich in Osnabrück laut kassenärztlicher Vereinigung einer Substitutionstherapie mit Methadon oder anderen Medikamenten. Die Zahl der Ärzte bewegt sich dabei seit Jahren am unteren Limit. 

Einzelne Praxen versorgen deshalb mehr als doppelt so viele Patienten versorgen, als die Richtlinien es vorgeben. Nur so kann die Versorgung aller Patienten gewährleistet werden. (Osnabrücker Zeitung, 21.07.2018)

https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/1395971/zahl-der-substitutionsaerzte-in-osnabrueck-am-unteren-limit

Chronisch Obstruktive Lungenerkrankung (COPD) bei Personen in Opiat-Agonisten-Therapie

Luis Falcato, Thomas Grischott, Oliver Senn, Milo Alan Puhan, Philip Bruggmann (Zürich)

Poster auf dem 19. Interdisziplinären Kongress für Suchtmedizin, 05. bis 07.Juli 2018 in München

Chronisch Obstruktive Lungenerkrankung (COPD) bei Personen in Opiat-Agonisten-Therapie, Falcato et al., Poster, München 2018.pdf

Düsseldorf. Düsseldorfer Methadon-AmbulanzArztpraxen übernehmen Methadon-Ausgabe

Im Herbst schließt die städtische Methadon-Ausgabe an der Flurstraße. Die Patienten wechseln zu niedergelassenen Ärzten, die auf die Substitution von Drogen spezialisiert sind. (rp-online, 20.07.2018)

https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorf-aerzte-uebernehmen-heroin-ausgabe_aid-24003035

Liver Fibrosis Is Associated With Corrected QT Prolongation During Ledipasvir/Sofosbuvir Treatment for Patients With Chronic Hepatitis C.

Tahata Y, Sakamori R, Urabe A, Morishita N, Yamada R, Yakushijin T, Hiramatsu N, Doi Y, Kaneko A, Hagiwara H, Yamada Y, Hijioka T, Inada M, Tamura S, Imai Y, Furuta K, Kodama T, Hikita H, Tatsumi T, Takehara T.

Hepatol Commun. 2018 Aug 6;2(8):884-892. doi: 10.1002/hep4.1206. 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6078212/

Geesthacht / Lübeck. Prozess um unerlaubte Methadon-Abgabe: Apotheker profitierte vom zwielichtigen Geschäftsmodell

Ein 63-jähriger ehemaliger Chefarzt sowie ein 57 Jahre alter Oberarzt sollen zwischen 2011 und 2016 in ihrer Praxis Methadon an Patienten abgeben haben, was eigentlich nur Apotheken erlaubt ist. Der Fall wird vor dem Landgericht Lübeck verhandelt. Am zweiten Verhandlungstag wurden nun fünf Zeugen gehört, die unter anderem Aufschluss darüber bringen sollten, ob in den Räumen des Johanniter-Krankenhauses in Geesthacht im Kreis Herzogtum Lauenburg faktisch eine Apotheke existierte. Der Apotheker, der die Ambulanz mit Methadon belieferte, soll von dem Geschäftsmodell kräftig profitiert haben. (apotheke adhoc, 30.07.2018)

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/panorama/apotheker-profitierte-vom-zwielichtigen-geschaeftsmodell-prozess-um-unerlaubte-methadon-abgabe/

Chronische Hepatitis C: Update der bng-Therapie-Empfehlungen

Die Therapie der chronischen Hepatitis C hat sich in den letzten Jahren dramatisch gewandelt. Interferon ist nicht mehr erforderlich und Ribavirin wird nur noch in Ausnahmefällen eingesetzt. Die Zulassung hocheffektiver direkt antiviral wirksamer Substanzen hat seit Januar 2014 dazu geführt, dass heute fast alle betroffenen Patienten geheilt werden können. Dabei führt die nebenwirkungsarme Behandlung in kürzerer Zeit zum Erfolg.

Die Therapie ist jedoch teuer und hat zudem aufgrund der Ausweitung der behandelbaren Patienten zu Kostensteigerungen geführt. Die Beachtung des Wirtschaftlichkeitsgebots rückt damit viel stärker in den Vordergrund als in der Vergangenheit. Dr. P. Buggisch, PD Dr. H. Hinrichsen, Dr. D. Hüppe, Dr. S. Mauss, Prof. Dr. J. Petersen, Dr. K.-G.Simon aus der hepatologischen Arbeitsgruppe "Therapie der Hepatitis C" im Berufsverband der niedergelassenen Gastroenterologen (bng) haben in Ergänzung der ausführlichen DGVS-Leitlinie eine praxisorientierte, komprimierte Empfehlung des bng zur Therapie der chronischen Hepatitis C zusammengestellt. Sie soll den behandelnden Ärzten in der Praxis mehr Klarheit und Sicherheit geben, indem sie über prägnante praktische Hilfen für die täglichen Therapiefragen hinaus auch Aspekte wie Wirtschaftlichkeitsgebot, Struktur- und Rabattverträge beleuchtet.

Die bng-Empfehlungen werden in Bezug auf den aktuellen Stand der Therapie und das Behandlungsmanagement regelmäßig aktualisiert. (bng - Berufsverband der niedergelassenen Gastroenterologen 15.07.2018)

http://www.bng-gastro.de/mitglieder/infos/leitlinien-empfehlungen.html

Große Unterschiede bei HIV- und HCV-Behandlung sowie Opioid-Substitutions-Therapie unter Gefangenen in Deutschland

Erstmals gibt es eine Studie, die aus Sekundärdaten die Arzneimittelversorgung von Inhaftierten mit einer HIV-, HCV-Infektion oder Opioidabhängigkeit in Justizvollzugsanstalten (JVAen) in verschiedenen Bundesländern beschreibt und bewertet. Das Ergebnis: Die Behandlung dieser Krankheiten in JVAen wird zwar leitliniengerecht durchgeführt, aber zum Teil große Unterschiede zeigten sich beim Anteil der Behandelten pro JVA-Population für die untersuchten Krankheiten und zwischen den Bundesländern.

(Deutschsprachige Kurzfassung der Publikation Müller J. et al.: High variability of TB, HIV, hepatitis C treatment and opioid substitution therapy among prisoners in Germany. BMC Public Health 2017; 17(1): 843. DOI: 10.1186/s12889-017-4840-4)

https://www.hivandmore.de/archiv/2018-2/grosse-unterschiede-bei-hiv-und-hcv-behandlung-sowie-opioid-substitutions-therapie-unter-gefangenen-in-deutschland.shtml

The Epidemic of Neonatal Abstinence Syndrome, Historical References of Its' Origins, Assessment, and Management.

Gomez-Pomar E, Finnegan LP.

Front Pediatr. 2018 Feb 22;6:33. doi: 10.3389/fped.2018.00033. eCollection 2018. Review.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5827164/

Methadone maintenance treatment and mortality in people with criminal convictions: A population-based retrospective cohort study from Canada.

Russolillo A, Moniruzzaman A, Somers JM (2018) 

PLoS Med 15(7): e1002625. doi.org/10.1371/journal.pmed.1002625

http://journals.plos.org/plosmedicine/article?id=10.1371/journal.pmed.1002625

Alkoholmarker bei klinischen und forensischen Fragestellungen - Alcohol biomarkers in clinical and forensic contexts.

Andresen-Streichert H, Müller A, Glahn A, Skopp G, Sterneck M: 

Dtsch Arztebl Int 2018; 115: 309–15. DOI: 10.3238/arztebl.2018.0309

https://www.aerzteblatt.de/pdf.asp?id=197676

Webinar. Versorgung von Suchtpatienten im Alter (12.10.18, 16-17.30 Uhr)

Freitag, 12. Oktober 2018 von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr

ODERanschließend online zu jeder Zeit!

Referent: Dr. med. Dipl.-Chem. Konrad F. Cimander (Hannover), Leiter des Kompetenzzentrums für Suchtmedizin und Infektiologie in Hannover sowie seit 2004 Mitglied des Stiftungsrates der Deutschen Suchtstiftung e.V.

Online-Fortbildung für Ärzte und Apotheker

Veranstalter: IWW Institut für Wissen in der Wirtschaft GmbH & Co. KG im Auftrag von HEXAL

Einladung zum Webinar_Sucht_Versorgung_im_Alter

Opium addiction as new source of lead poisoning: An emerging epidemic in Iran.

Nakhaee S, Mehrpour O.

EXCLI J. 2018 Jun 4;17:513-515. doi: 10.17179/excli2018-1355.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6046623/

Sachsen Anhalt: Freie Kursplätze Curr. Suchtmedizinische Grundversorgung für Ärzte 2018-19
https://www.suchtmed-ost.de/

Russland. Russia calls to abandon doubtful methods in drug addiction treatment

MOSCOW, August 6. /TASS/. Russia recommends international experts to abandon doubtful methods in the treatment of drug addiction and search for truly effective methods in the fight against this threat, Russian Deputy Foreign Minister Oleg Syromolotov said on Monday, answering a question about "harm reduction programs." (TASS, Russland, 06.08.2018)

http://tass.com/society/1016222

DGS - Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. startet bundesweite Fortbildungsreihe für Ärzte 

Berlin, 15.08.2018 - Trotz aller Bemühungen in den vergangenen Jahren ist die Versorgungssituation der über 23 Millionen Schmerzpatienten in Deutschland nach wie vor unzureichend. Auf dem Deutschen Schmerz- und Palliativtag 2018 in Frankfurt hat der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) im Rahmen der „Agenda2020 plus“ daher zukunftsweisende Aktivitäten beschlossen. Als eine zentrale Maßnahme bietet die DGS erstmalig für alle interessierten Ärzte eine bundesweite zertifizierte Fortbildungsreihe („DGS-Regionalkonferenzen“) zu aktuellen Schmerzthemen an. Interessenten können sich ab sofort unter dgschmerzmedizin.de anmelden; die Teilnahme ist kostenfrei. (idw, 15.08.2018)

http://idw-online.de/de/news700658

Interview mit Ruth Dreifuss und Ambros Uchtenhagen: „Der Staat muss den Drogenmarkt regulieren und die Gefahren in den Griff bekommen“

Sie sind alte Weggefährten, die ehemalige Bundesrätin Ruth Dreifuss und der Psychiater Ambros Uchtenhagen. Einst engagierten sie sich für die kontrollierte Heroinabgabe. Heute kämpfen sie für eine Entkriminalisierung aller Drogen. (NZZ – Neue Zürcher Zeitung, 24.08.2018)

https://www.nzz.ch/zuerich/der-staat-muss-den-drogenmarkt-regulieren-und-die-gefahren-in-den-griff-bekommen-ld.1413975

Zugang zu wissenschaftlichen Artikeln: Sesam öffne dich

Lenzen-Schulte, Martina

Dtsch Arztebl 2018; 115(33-34): A-1498 / B-1260 / C-1252

Was tun, wenn die eigene Universitäts- oder Klinikbibliothek keinen Zugang zum vollständigen Text einer wichtigen Publikation hat? Oder wenn einem die Nutzung einer solchen Institution nicht offensteht? Für sie alle gibt es jede Menge Schleichwege, die auch ans Ziel – zum Fulltext – führen.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/199460/Zugang-zu-wissenschaftlichen-Artikeln-Sesam-oeffne-dich

USA. Sick River: Can These California Tribes Beat Heroin and History?

As salmon runs decline and opioid addiction grips the region, the Yurok, Karuk and Hoopa tribes see a connection between the river’s struggles and their own. (New York Times, 04.09.2018)

https://www.nytimes.com/2018/09/04/us/klamath-river-california-tribes-heroin.html

Drugs and Lactation Database (LactMed) 

What is LactMed?

The LactMed® database contains information on drugs and other chemicals to which breastfeeding mothers may be exposed. It includes information on the levels of such substances in breast milk and infant blood, and the possible adverse effects in the nursing infant. Suggested therapeutic alternatives to those drugs are provided, where appropriate. All data are derived from the scientific literature and fully referenced. A peer review panel reviews the data to assure scientific validity and currency.

Updates: LactMed is updated monthly.

https://toxnet.nlm.nih.gov/newtoxnet/lactmed.htm

Schnell-sicher-rechtskonform. Optimierung der Opioidsubstitution mit einem Dosierautomaten in der öffentlichen Apotheke (Poster)

KATHARINA HOLTSCHULZE, HOFGARTEN APOTHEKE, SULZBACH-ROSENBERG; COMPWARE MEDICAL, GERNSHEIM

München: 19. Interdisziplinärer Kongress für Suchtmedizin, 05. bis 07.Juli 2018;

Optimierung eines Herstellprozesses in der Opioidsubstitution bei Take-Home und Sichtvergabe außerhalb der Apotheke mit einem Dosierautomaten von Compware Medical (MeDoSys compact©). Am Beispiel von Methadon wird der verbesserte Herstell- und Dokumentationsprozess gemäß neuer BtMVV (05/2017) aufgezeigt. Das vorteilhafte Verfahren mit „MeDoSys compact©“ wird einem herkömmlichen, meist manuellen Herstellverfahren mit Dispensette gegenübergestellt.

Schnell-sicher-rechtskonform. Optimierung der Opioidsubstitution mit einem Dosierautomaten in der öffentlichen Apotheke (Poster)

Schutzmechanismus der Zellen schwächt Opiatwirkung ab

Jena – Eine Toleranzentwicklung kann bei der Opiattherapie bekanntlich eine Vervielfachung der Dosis notwendig machen, um die gewünschte Schmerzlinderung zu erzielen. Mechanismen, die zur Desensibilisierung der Opioidrezeptoren führen, hat jetzt ein internationales Wissenschaftlerteam aus Jena, Sydney, Melbourne und Marburg beschrieben. (aerzteblatt.de, 03.08.2018)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/96862/Schutzmechanismus-der-Zellen-schwaecht-Opiatwirkung-ab

Buchtipp: Albrecht Ulmer. Lernen von Patienten - Erfahrungen eines Arztes, der dadurch zum Spezialisten für Menschen mit HIV und Suchtkrankheiten wurde

136 Seiten, Mabuse 2018, Bestellnr.: 202417, ISBN: 9783863214173

15,00 EUR, erscheint 3. Quartal 2018

Inhaltsbeschreibung:

"Das Lernen von Patienten ist die Basis in meinem Beruf", sagt der Allgemeinmediziner Albrecht Ulmer als ein Resümee nach 40 Jahren ärztlicher Tätigkeit. Das Interesse am Menschen hinter der Krankheit und ein genaues Zuhören verhelfen immer wieder zu neuen Sichtweisen. Daraus entstehen auch wichtige medizinische Ansätze und letztendlich eine Medizin, die sich in besonderer Beziehung zum Menschen entfaltet. Ulmer beschreibt das besonders bei Patienten mit HIV und Suchterkrankungen, seinen Spezialgebieten. Eine persönliche, einfühlsame Betreuung ohne Stigmatisierung ist hier besonders wichtig. Daraus resultiert eine subjektive Reflexion über das Arzt-Sein, aus der jeder Mediziner lernen kann, wie bereichernd und weiterführend eine gute, zuhörende Beziehung zum Patienten sein kann.

https://www.mabuse-verlag.de/Mabuse-Buchversand/Produkte//Mabuse-Buchversand/Buecher/Schnaeppchen/Medizin/Lernen-von-Patienten/id/94fc5592-5b8e-955e-0caf-efa8e1b63075