A- A A+

Evaluation of the Intensive Treatment and Rehabilitation Program for Residential Treatment and Rehabilitation Centers (INTREPRET) in the Philippines: a study protocol for a randomized controlled trial. 

Harada T, Baba T, Shirasaka T, Kanamori S. 

Trials. 2021 Dec 11;22(1):909. doi: 10.1186/s13063-021-05882-6. PMID: 34895317; PMCID: PMC8666050.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8666050/

Irland. Opioids in Ireland: Are we heading towards a US-style crisis? 

There was a suggestion at a Medical Council working group that Ireland could experience an opioid addiction crisis as has occurred in the US. Catherine Reilly reports on the group’s discussions and concerns, which includes the lack of private prescribing data. (The Medical Independent, Irland, 11.01.2022)

https://www.medicalindependent.ie/opioids-in-ireland-are-we-heading-towards-a-us-style-crisis/

USA. Nora's Blog: Making Addiction Treatment More Realistic and Pragmatic: The Perfect Should Not be the Enemy of the Good 

Last year saw drug overdose deaths in the U.S. surpass an unthinkable milestone: 100,000 deaths in a year. This is the highest number of drug overdoses in our country’s history, and the numbers are climbing every month. (Nora Volkow in: NIH, USA, 04.01.2022)

https://www.drugabuse.gov/about-nida/noras-blog/2022/01/making-addiction-treatment-more-realistic-pragmatic-perfect-should-not-be-enemy-good

Argentinien. The women filling jails in Argentina for drug offences – a photo essay

Nearly half the female prisoners in Argentina are serving time for drug possession. Photographer Magalí Druscovich visited the Unit 47 prison in Buenos Aires to find out their stories. (The Guardian, UK, 07.01.2022)

https://www.theguardian.com/world/2022/jan/07/argentina-drug-offences-women-jails-photo-essay

Prescription opioid treatment for non-cancer pain and initiation of injection drug use: large retrospective cohort study. 

Wilton J, Abdia Y, Chong M, Karim ME, Wong S, MacInnes A, Balshaw R, Zhao B, Gomes T, Yu A, Alvarez M, Dart RC, Krajden M, Buxton JA, Janjua NZ, Purssell R. 

BMJ. 2021 Nov 18;375:e066965. doi: 10.1136/bmj-2021-066965. PMID: 34794949; PMCID: PMC8600402.

https://www.bmj.com/content/375/bmj-2021-066965

Adults With Opioid and Methamphetamine Co-use Have Lower Odds of Completing Short-Term Residential Treatment Than Other Opioid Co-use Groups: A Retrospective Health Services Study. 

Ware OD, Manuel JI, Huhn AS. 

Front Psychiatry. 2021 Dec 8;12:784229. doi: 10.3389/fpsyt.2021.784229. PMID: 34955930; PMCID: PMC8692265.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8692265/

Opioid antagonism modulates wanting-related frontostriatal connectivity. 

Soutschek A, Weber SC, Kahnt T, Quednow BB, Tobler PN. 

Elife. 2021 Nov 11;10:e71077. doi: 10.7554/eLife.71077. PMID: 34761749; PMCID: PMC8598157.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8598157/

Acupuncture for Opioid Dependence Patients Receiving Methadone Maintenance Treatment: A Network Meta-Analysis. 

Wen H, Chen R, Zhang P, Wei X, Dong Y, Ge S, Luo W, Zhou Y, Xiao S, Lu L. 

Front Psychiatry. 2021 Dec 13;12:767613. doi: 10.3389/fpsyt.2021.767613. PMID: 34966304; PMCID: PMC8710762.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8710762/

Genomic and Personalized Medicine Approaches for Substance Use Disorders (SUDs) Looking at Genome-Wide Association Studies. 

Cozzoli D, Daponte A, De Fazio S, Ariano V, Quaranta MR, Leone V, Ostuni A, Casanova M, Catacchio CR, Ventura M, Montinaro F. 

Biomedicines. 2021 Nov 30;9(12):1799. doi: 10.3390/biomedicines9121799. PMID: 34944615; PMCID: PMC8698472.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8698472/

Sex Differences in Substance Use Disorders: A Neurobiological Perspective. 

Cornish JL, Prasad AA. 

Front Glob Womens Health. 2021 Dec 8;2:778514. doi: 10.3389/fgwh.2021.778514. PMID: 34957467; PMCID: PMC8692274.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8692274/

Mental Health, Alcohol and Substance Use of Refugee Youth. 

Vasic J, Grujicic R, Toskovic O, Pejovic Milovancevic M. 

Front Psychiatry. 2021 Nov 19;12:713152. doi: 10.3389/fpsyt.2021.713152. PMID: 34867512; PMCID: PMC8639593.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8639593/

Social Anxiety Disorder and Craving in Women Heroin Dependence Through Exercise Alerts Plasma Oxytocin Levels. 

Wang JS, Liu JL, Zhang J, Tan J, Huang T, Lu CX, Peng XY, Guo Y, Zheng L. Descended 

Front Psychiatry. 2021 Nov 26;12:624993. doi: 10.3389/fpsyt.2021.624993. PMID: 34899404; PMCID: PMC8663167.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8663167/

Strengthening Communities: A Qualitative Assessment of Opportunities for the Prevention of Adverse Childhood Experiences in the Wake of the Opioid Crisis. 

Matjasko JL, Chovnick G, Bradford J, Treves-Kagan S, Usher K, Vaughn E, Ingoldsby E. 

J Child Fam Stud. 2022 Jan 3:1-13. doi: 10.1007/s10826-021-02202-z. Epub ahead of print. PMID: 35002194; PMCID: PMC8722648.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8722648/

Leistungen zur Eingliederung in Arbeit in der Adaptionsbehandlung

Die Adaptionsbehandlung wird als letzte Phase der medizinischen Rehabilitation Abhängigkeitskranker durchgeführt. Ihr Ziel ist die berufliche (Re-)Integration der Rehabilitand*innen sowie die Hinführung zu einer eigenverantwortlichen Lebensführung. Bei den meisten Rehabilitand*innen sind Vermittlungshemmnisse wie komorbide Erkrankungen, geringe psychosoziale Kompetenz, fehlende berufliche Qualifikation oder Langzeitarbeitslosigkeit sehr ausgeprägt. Peter Schay stellt dar, welche Maßnahmen nötig und zielführend sind und welche Eingliederungsleistungen nach dem SGB II in Anspruch genommen werden können. (Konturen online, Dezember 2021)

https://www.konturen.de/fachbeitraege/leistungen-zur-eingliederung-in-arbeit-in-der-adaptionsbehandlung/

Geschichte der Opioidabhängigkeit in Deutschland (Audio)

In unserer Pilotfolge beschäftigen wir uns mit der Geschichte der Substitutionsmedizin in Deutschland. Wir beleuchten zusammen, welche Meilensteine gelegt wurden – sowohl aus medizinischer als auch aus rechtlicher Sicht. Diese Pilotfolge stellt eine Zusammenfassung der hochinteressanten Artikelreihe „Geschichte der Opioid-Substitution in Deutschland“ von Dr. Thomas Poehlke dar – diese finden Sie in vollem Umfang auf unserer Website. Viel Freude beim Zuhören! (Step-Initiative/Camurus, 2021, Audio, 09:21)

https://step-initiative.de/podcast/folge-1-geschichte-der-opioidabhaengigkeit-in-deutschland

Effect of Eight-Month Exercise Intervention on Bone Outcomes of Young Opioid-Dependent Women. 

Ding Z, Ma Z, Yang X, Sun Y. 

Int J Environ Res Public Health. 2021 Oct 28;18(21):11336. doi: 10.3390/ijerph182111336. PMID: 34769851; PMCID: PMC8582829.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8582829/

Is Europe facing an opioid crisis like the United States? An analysis of opioid use and related adverse effects in 19 European countries between 2010 and 2018. 

Pierce M, van Amsterdam J, Kalkman GA, Schellekens A, van den Brink W. 

Eur Psychiatry. 2021 Jun 21;64(1):e47. doi: 10.1192/j.eurpsy.2021.2219. PMID: 34165059; PMCID: PMC8316471.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8316471/

How People with Lived Experiences of Substance Use Understand and Experience User Involvement in Substance Use Care: A Synthesis of Qualitative Studies. 

Selseng LB, Follevåg BM, Aaslund H. 

Int J Environ Res Public Health. 2021 Sep 28;18(19):10219. doi: 10.3390/ijerph181910219. PMID: 34639519; PMCID: PMC8508151.

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34639519/

Longitudinal effects of gender minority stressors on substance use and related risk and protective factors among gender minority adolescents. 

Katz-Wise SL, Sarda V, Austin SB, Harris SK (2021) 

PLoS ONE 16(6): e0250500. doi.org/10.1371/journal.pone.0250500

https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0250500

Addiction as a brain disease revised: why it still matters, and the need for consilience. 

Heilig, M., MacKillop, J., Martinez, D. et al.

Neuropsychopharmacol. 46, 1715–1723 (2021). doi.org/10.1038/s41386-020-00950-y

https://movendi.ngo/wp-content/uploads/2021/09/Heilig-et-al-2021.pdf

“Looking After Yourself Is Self-Respect”: The Limits and Possibilities of Men’s Care on a Night Out. 

Duncan T, Roberts S, Elliott K, Ralph B, Savic M, Robards B. 

Contemporary Drug Problems. November 2021. doi:10.1177/00914509211057294

https://journals.sagepub.com/doi/10.1177/00914509211057294

Dokumentation der Online-Tagung Gender.Frau.Sucht 

Am 17. November 2021 fand die inzwischen zweite Jahrestagung im Onlineformat statt, die mit fast 100 Teilnehmenden in der Hamburger Fachöffentlichkeit und darüber hinaus großen Anklang fand. (Sucht.Hamburg, November 2021)

https://www.sucht-hamburg.de/information/aktuelles/387-dokumentation-der-online-tagung-gender-frau-sucht

Qualitätsförderung in der medizinischen Rehabilitation - Ziele, Entwicklungen und Perspektiven auf dem Prüfstand

Schriftenreihe des Fachverband Sucht e.V. - Qualitätsförderung in der Entwöhnungsbehandlung, Band 28 

https://www.sucht.de/files/pdf/veroeffentlichungen/Weitere%20Veroeffentlichungen/Qualit%C3%A4tsf%C3%B6rderung%20in%20der%20med%20Reha%20-%20Schriftenreihe%20FVS%20Bd%2028.pdf

Männerdepression und Suchtstörungen

Dass Männer depressiv werden oder gar eine spezifische Männerdepression aufweisen und dabei zugleich eine Suchtproblematik in Bezug auf Alkohol oder andere Drogen entwickeln, erscheint im ersten Moment vielen überraschend oder wird schnell mit dem lapidaren Kommentar „Wo gibt´s denn so was?“ quittiert. Aber die Forschung zu psychischen Komorbiditäten zeigt, dass gerade der Zusammenhang zwischen depressiven Befindlichkeiten und Substanzkonsum bei Männern deutlich erhöht ist. Depressive Probleme stellen bei Männern ein ernstzunehmendes Thema dar, auch wenn sie seltener als Frauen an Depressionen erkranken. Die männerspezifischen Formen von Depression werden bei der folgenden Betrachtung der Symptome, Prävalenzen und Verläufe schnell deutlich. Es sollte allen Betroffenen, Angehörigen und Fachkräften bewusst sein, dass Depressionen bei Männern ein ernstzunehmendes Problem sind. Sie sind meist schwerer zu entdecken, zu diagnostizieren und einer Behandlung zugänglich zu machen als bei Frauen. (Michael Klein, addiction,de, 29.11.2021)

https://www.addiction.de/maennerdepression-und-suchtstoerungen/

Update zur Umsetzung des BTHG - Was ist wichtig für die Leistungserbringer?

Das Bundesteilhabegesetz (BTHG), welches innerhalb der letzten Jahre in Kraft getreten ist, ordnet nicht nur die Eingliederungshilfe (EGH) vollkommen neu, sondern verschafft auch den bisher schon im Sozialgesetzbuch neun (SGB IX) verankerten Passagen mit Aussagen zu Behinderung, Rehabilitation und Teilhabe mehr Geltung und regelt Aspekte des Schwerbehindertengesetzes neu.

In diesem Artikel wird es in erster Linie um die Eingliederungshilfe gehen, weil dieser Teil im SGB IX neu die größten Veränderungen erfahren hat. Zusätzlich soll auf den Teilhabeverfahrensbericht eingegangen werden, der unter anderem das Antrags- und Bewilligungsverfahren aller Rehabilitationsträger dieses Gesetzes in einem jährlichen Bericht beleuchtet. Alle zitierten Paragrafen beziehen sich auf das SGB IX neu, sofern nicht anders angegeben.

Dr. Mignon Drenckberg in Konturen Online, 15.11.2021

https://www.konturen.de/fachbeitraege/update-zur-umsetzung-des-bthg/

Der Reitox Jahresbericht für Deutschland 2021 

Heute hat die Deutsche Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (DBDD) ihren jährlichen Bericht veröffentlicht. Dieser bietet neben Ergebnissen zu Veränderungen des Drogenkonsums in der Corona-Zeit einen vollständigen Überblick über das Konsumverhalten in der Altersgruppe der 12- bis 64-Jährigen. Darüber hinaus fasst er Hintergrundinformationen sowie aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Prävention, Beratung, Behandlung, Schadensminderung und Angebotsbekämpfung zur Verbreitung illegaler Drogen in Deutschland zusammen. (DBDD – Deutsche Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht, 18.11.2021)

https://www.dbdd.de/fileadmin/user_upload_dbdd/05_Publikationen/PDFs/REITOX_BERICHT_2021_DE_EN/PM-Reitox-Bericht-2021_.pdf

Suchtberatungsstellen: Hilfen auch für Kinder abhängiger Eltern

Hamm – Mehr als drei Millionen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene wachsen in suchtbelasteten Familien auf. Das schilderte Christine Kreider von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) in Hamm und sprach dabei von konservativen Schätzungen. Etwa 2,65 Millionen von ihnen haben alkohol­kranke Eltern, bei den anderen sind die Eltern überwiegend drogenabhängig. (aerzteblatt.de, 10.11.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/128954/Suchtberatungsstellen-Hilfen-auch-fuer-Kinder-abhaengiger-Eltern

Rückfallprophylaxe bei Drogenabhängigkeit - Ein Trainingsprogramm

von Hartmut Klos, Wilfried Görgen 

Hogrefe Verlag, Reihe: Therapeutische Praxis - Band 50, ISBN: 9783801729059, 2., überarbeitete und erweiterte Auflage 2020, 207 Seiten, 54,95 €

Dieses strukturierte Trainingsprogramm zur Rückfallprophylaxe bei Drogenabhängigkeit greift zentrale Aspekte des Rückfallgeschehens auf. Das Manual enthält eine praxisorientierte Anleitung für die Durchführung im Gruppen- und Einzelsetting sowie zahlreiche Arbeitsmaterialien.

Dieses Buch richtet sich an:
Mitarbeiter_innen in der ambulanten und stationären Sucht- und Drogenhilfe, der Suchtmedizin und der Psychiatrie, Ärztliche und Psychologische Psychotherapeut_innen, Psychiater_innen, Sozialarbeiter_innen und Pädagog_innen.

https://www.hogrefe.com/de/shop/rueckfallprophylaxe-bei-drogenabhaengigkeit-92101.html

Influence of gender and education on cocaine users in an outpatient cohort in Spain. 

Requena-Ocaña N, Flores-Lopez M, Martín AS, García-Marchena N, Pedraz M, Ruiz JJ, Serrano A, Suarez J, Pavón FJ, de Fonseca FR, Araos P. 

Sci Rep. 2021 Oct 22;11(1):20928. doi: 10.1038/s41598-021-00472-7. PMID: 34686732; PMCID: PMC8536710.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8536710/

Nucleus accumbens as a stereotactic target for the treatment of addictions in humans: a literature review. 

Sobstyl M, Kupryjaniuk A, Mierzejewski P. 

Neurol Neurochir Pol. 2021;55(5):440-449. doi: 10.5603/PJNNS.a2021.0065. Epub 2021 Oct 11. PMID: 34633060.

Abstract

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34633060/