A- A A+

Methadon gegen Krebs - Ethische Aspekte

Steger, F., Gierschik, P. & Rubeis, G. 

Onkologe (2018) 24: 915. doi.org/10.1007/s00761-018-0445-5

Abstract

https://link.springer.com/article/10.1007/s00761-018-0445-5

Methadone Safety: A Clinical Practice Guideline From the American Pain Society and College on Problems of Drug Dependence, in Collaboration With the Heart Rhythm Society

Chou, Roger et al.

The Journal of Pain , Volume 15 , Issue 4 , 321 - 337 

https://www.jpain.org/article/S1526-5900(14)00522-7/fulltext

Co-treatment with L-methadone increases the efficacy of antitumor agents in renal cell carcinoma cells in vitro

Birgit Stadlbauer, Heike Pohla, Christian Stief, Alexander Buchner

The Journal of Urology; Volume 199, Issue 4, Supplement, April 2018, Page e956 

https://www.jurology.com/doi/full/10.1016/j.juro.2018.02.2296

Co-treatment with L-methadone significantly increases the efficacy of cytostatic drugs in prostate cancer cells

Birgit Stadlbauer, Detlef Kozian, Christian Stief, Alexander Buchner

The Journal of Urology, Volume 197, Issue 4, Supplement, April 2017, Page e1114

https://www.jpsmjournal.com/article/S0885-3924(07)00727-0/fulltext

Ulm. Ermittlungen der Staatsanwaltschaft bestätigen, dass Ärzteblatt-Artikel Methadon zu Unrecht als Ursache für den Tod einer Krebspatientin dargestellt hat

(...) Festzuhalten ist somit, dass die im Ärzteblatt-Artikel enthaltene Behauptung, der Einsatz von Methadon hätte in einem Fall zum Tode einer Patientin geführt, nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Limburg falsch ist. Die Patientin ist gerade nicht an einer therapeutischen Dosis Methadon gestorben. Dies hätten auch die Verfasser des Artikels entsprechend überprüfen lassen können (und müssen), bevor sie eine derartige Behauptung aufstellen. (Sozietät Poppe, Pinneberg, 18.12.2018)

https://www.presseportal.de/pm/128908/4146697

Öffentliche Sitzung des Petitionsausschusses: Bundesregierung zu Methadon bei Krebs: Keine Auftragsforschung

Die Bundesregierung steht der Förderung klinischer Studien zum Einsatz von Methadon in der Krebstherapie offen gegenüber, Auftragsforschung führt das Ministerium aber generell nicht durch. (Deutsche Apotheker Zeitung, 09.11.2018)

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2018/11/09/bundesregierung-zu-methadon-bei-krebs-keine-auftragsforschung

Deutscher Bundestag: Einsatz von Methadon in der Krebstherapie

Berlin: (hib/HAU) Die Bundesregierung steht der Förderung klinischer Studien zum Einsatz von Methadon in der Krebstherapie offen gegenüber. Während der öffentlichen Sitzung des Petitionsausschusses am Montag sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Thomas Rachel (CDU), das Forschungsministerium fördere, ebenso wie die Deutsche Forschungsgemeinschaft, Forschungsvorhaben "themenoffen". Förderanträge könnten aus allen Bereichen der Medizin gestellt werden. Ob es schlussendlich zu einer Förderung kommt, werde von unabhängigen Expertengremien entschieden, die nach wissenschaftlichen Kriterien auswählen würden. Das Ministerium führe generell keine Auftragsforschung durch, sagte der Staatssekretär. (Petitionen/Ausschuss - 05.11.2018 (hib 836/2018))

https://www.bundestag.de/presse/hib/-/577054

Experten für Erforschung von Methadon in der Krebstherapie 

Die Krebsgesellschaften in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen befürworten nach Recherchen des MDR-Magazins "Hauptsache gesund" den Vorschlag, die Wirkung von Methadon in Kombination mit Chemotherapie bei der Behandlung von Krebs in einer klinischen Studie zu erforschen. (Mitteldeutscher Rundfunk (mdr), 05.11.2018)

https://www.mdr.de/nachrichten/vermischtes/hauptsache-gesund-methadon-krebstherapie-100.html

Methadon in der Krebstherapie: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Hilft Methadon gegen Krebs? Die Chemikerin Claudia Friesen aus Ulm forscht daran. Wir haben die Faktenlage zusammengefasst. (SWP – Südwest Presse online, 08.10.2018)

https://www.swp.de/suedwesten/staedte/ulm/methadon-in-der-krebstherapie_-fragen-und-antworten-28025448.html

Ulm. Das sagt Forscherin Claudia Friesen zum Methadon-Streit (Video)

Claudia Friesen von der Uni Ulm forscht zu Methadon in der Krebstherapie. So nimmt sie den Streit um ihre Arbeit wahr. (swp.de, 04.10.2018, Video, 02:39)

https://www.swp.de/suedwesten/staedte/ulm/das-sagt-forscherin-claudia-friesen-zum-methadon-streit-28065236.html

NRW. Methadon- und Levomethadon: Substitutionslösungen  auf dem Prüfstand 

Die pharmazeutische Qualität von in Apotheken hergestellten Methadon- und Levomethadon-Substitutionslösungen zur Therapie opioidabhängiger Patienten ist gut. Im Hinblick auf die Kennzeichnung und Dokumentation der Herstellung besteht jedoch Verbesserungsbedarf. Das ist das Ergebnis eines Projekts der Arzneimitteluntersuchungsstelle (AUST) im Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG.NRW). (PZ – Pharmazeutische Zeitung, 30.08.2017)

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-352017/substitutionsloesungen-auf-dem-pruefstand/

Methadon in der Onkologie - Patienten sorgfältig begleiten

Ob Methadon die Wirkung einer Chemotherapie verstärken und damit das Leben von Krebspatienten verlängern kann, ist nicht erwiesen. Dennoch fragen viele Patienten danach, seit Medienberichte große Euphorie weckten. Wie gehen Ärzte und Apotheker mit dem Patientenwunsch um? (PZ – Pharmazeutische Zeitung, 21.09.2018)

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/patienten-sorgfaeltig-begleiten/

Methadon in der Krebsmedizin: Umstrittenes Heilmittel 

Methadon wird gegen Schmerzen eingesetzt, immer wieder wird aber auch eine mögliche Wirkung gegen Krebs diskutiert. 

(...) Angesichts des nahenden Münchner Krebsinformationstages am kommenden Samstag bot nun die Bayerische Krebsgesellschaft am Dienstag im Münchner Presseclub die Möglichkeit zur Diskussion. Volker Heinemann vom Krebszentrum München rät zur Vorsicht. "Wir brauchen weitere Forschung", mahnte er. Bis auf eine laborbasierte Studie, an der aus seiner Sicht zu wenige Patienten beteiligt waren, gebe es keine weiteren, in denen die Rolle von Methadon als Wirkungsverstärker bei der Chemotherapie sichtbar werde.

Gleichwohl, Heinemann will Krebserkrankten nicht auch noch den Strohhalm nehmen, an den sich manche klammern. "Die letzte Entscheidung beruht auf der Hoffnung des Patienten, dass wir hier ein wirksames Medikament haben", sagte er. (sueddeutsche.de, 18.09.2018)

https://www.sueddeutsche.de/bayern/muenchen-umstrittenes-heilmittel-1.4134633

Krebstherapie: Hilde Mattheis unterstützt Methadon-Petition 

Im Juni hat der Erbacher Alexander Schaible eine Petition mit rund 4000 Unterschriftengestartet. Dabei handelt es sich um Forschungsmittel für die Behandlung von Tumoren mit dem Drogenersatzstoff Methadon. Der deutsche Bundestag soll beschließen, dass Forschungsgelder aus öffentlicher Hand gezielt für klinische Studien zum Einsatz von D,L-Methadon (Methadonhydrochlorid) bei der Behandlung von Krebspatienten unterschiedlichster Tumorerkrankungen zur Verfügung gestellt werden solle. (SWP – Südwest Presse, 14.09.2018)

https://www.swp.de/suedwesten/staedte/ulm/hilde-mattheis-unterstuetzt-petition-27709640.html

Landapotheken. Samstagnachmittag: Apotheker organisiert Methadon für Krebspatientin 

Berlin- Wenn Rezepte an einem Samstag nicht vorliegen, ist eine Belieferung der verschreibungspflichtigen Arzneimittel nur in engen Grenzen erlaubt. Falls der Arzt nicht erreichbar ist, steht die Apotheke mit gebundenen Händen da. Doch mit Organisationstalent und einer großen Portion Sachverstand lässt sich auch am Wochenende dieses Problem zu lösen. Das zeigt Dr. Sven Simons (Apotheke am Stadttor, Neuenrade) an einem Fall in seiner Landapotheke – ein Paradebeispiel für die pharmazeutische Patientenversorgung. (apotheke-adhoc.de, 27.08.2018)

https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/apothekenpraxis/samstagnachmittag-apotheker-organisiert-methadon-fuer-krebspatientin/

Methadon in der Krebsmedizin: Petition nimmt erste Hürde

Rund 7000 Unterschriften hatten noch vor ein paar Tagen für eine Petition gefehlt, auf die viele Krebspatienten ihre Hoffnungen setzen. Das Quorum, also die 50.000-Marke, zu erreichen, schien aber machbar. Seit gestern ist klar: Im Endspurt waren die Unterschriftensammler erfolgreich, das Quorum wurde mit insgesamt 53.570 Stimmen sogar überschritten. Das heißt: Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags muss sich mit der Frage befassen, „ob Forschungsgelder aus öffentlicher Hand gezielt für klinische Studien zum Einsatz von Methadon bei der Behandlung von Krebspatienten zur Verfügung gestellt werden“. (Südwest-Presse, 19.07.2018)

https://www.swp.de/suedwesten/staedte/ulm/petition-nimmt-erste-huerde-27177830.html

Efficacy of D,L-methadone in the treatment of glioblastoma in vitro.

Brawanski K, Brockhoff G, Hau P, Vollmann-Zwerenz A, Freyschlag C, Lohmeier A, Riemenschneider MJ, Thomé C, Brawanski A, Proescholdt MA.

CNS Oncol. 2018 Jun 19. doi: 10.2217/cns-2018-0006. 

https://www.futuremedicine.com/doi/10.2217/cns-2018-0006

Methadon in der Krebsforschung - Fragen zum Einsatz von Methadon in der Krebstherapie

Senden Sie bitte Ihre Anfragen ausschließlichper E-Mail an Dr. Claudia Friesen unter der Adresse

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

https://www.uniklinik-ulm.de/rechtsmedizin/forschung-studien/arbeitsgruppe-frau-dr-friesen.html

Diagnose Brustkrebs: Methadon soll Chemo unterstützen

Alertshausen.  Susanne Womelsdorf aus Altershausen leidet an Brustkrebs. Eine an den Bundestag eingereichte Petition soll Studien zur Methadontherapie zulassen. (Westfalenpost, 28.06.2018)

https://www.wp.de/staedte/wittgenstein/diagnose-brustkrebs-methadon-ist-ihre-letzte-hoffnung-id214711911.html

Petition: Forschung - Gezielter Einsatz von Forschungsgeldern für klinische Studien zum Einsatz von D,L-Methadon in der Krebstherapie vom 30.04.2018 (Zeichnungsfrist: 12.06.2018 – 10.07.2018)

Text der Petition:

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass Forschungsgelder aus öffentlicher Hand gezielt für klinische Studien zum Einsatz von D,L-Methadon (Methadonhydrochlorid) bei der Behandlung von Krebspatienten unterschiedlichster Tumorerkrankungen zur Verfügung gestellt werden sollen. Aufgrund abgelaufener Patentrechte lässt sich der Wirkstoff nicht mehr als Neuentwicklung vermarkten, daher ist das wirtschaftliche Interesse privater Firmen nicht vorhanden. (Zeichnungsfrist: 12.06.2018 – 10.07.2018)

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2018/_04/_30/Petition_78411.html

*(Levo-) Methadon (Stoffgruppe: Opioid-Analgetikum)

Vor dem Einsatz von (Levo-)Methadon zur Behandlung starker Schmerzen sollte man sich gut mit dessen Pharmakologie und Pharmakokinetik auseinandersetzen. (Levo-)Methadon sollte Patienten, die nicht gut auf Morphin oder andere m-Opioid-Rezeptor-Agonisten ansprechen, vorbehalten sein. Die wichtigsten Fakten dieses Arzneistoffes umfassen:

- sehr variable Plasmahalbwertzeit

- weitaus kompliziertere Dosierung als bei anderen starken Opioiden

- klinisch relevante Veränderungen des Metabolismus durch andere palliativmedizinisch relevante Arzneistoffe

- Zusammenhang mit möglicherweise tödlich verlaufenden Herzrhythmusstörungen (siehe unter Warnhinweise und unter Verlängerung der QT-Zeit in der Palliativmedizin)

- Hinzukommt, dass Methadon aufgrund des Einsatzes in der Substitutionsbehandlung Drogenabhängiger ein soziales Stigma anhaftet. (palliativedrugs.com, Anmeldung nötig, zuletzt aufgerufen 14.04.2018)

https://www.palliativedrugs.com/formulary/de/levo-methadon.html

Wissenschaft im Brennpunkt: Der Fall Methadon - Über Hoffnung und Krebs (Audio)

Seit einem Jahr elektrisiert eine Zufallsentdeckung die Krebsmedizin. Methadon, eine Substanz, die vielen aus der Drogenersatztherapie bekannt ist, soll wahre Wunder wirken. Krebspatienten, die mit Methadon behandelt wurden, leben. Doch heißt das auch: Methadon heilt Krebs? (Deutschlandfunk, Forschung aktuell, Audio, 08.04.2018, 16.30 Uhr)

http://www.deutschlandfunk.de/wissenschaft-im-brennpunkt.739.de.html

Onkologie: Bisher kaum Überzeugendes für Schwerionen und Methadon bei Hirntumoren

Hirntumorpatienten klammern sich oft an den letzten Strohhalm: Bisher gibt es jedoch weder für die Ionenbestrahlung noch für Methadon überzeugende Daten. Ganz im Gegenteil: Der Schaden erscheint größer als der Nutzen. (aerztezeitung.de, 03.04.2018)

https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/krebs/zns-tumoren_hirntumor/article/960803/onkologie-kaum-ueberzeugendes-methadon-hirntumoren.html

Synergistic Anticancer Effect of Paclitaxel and Noscapine on Human Prostate Cancer Cell Lines.

Rabzia A, Khazaei M, Rashidi Z, Khazaei MR.

Iran J Pharm Res. 2017 Fall;16(4):1432-1442.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5843305/

Methadone - not a magic bullet in melanoma therapy.

Brüggen MC, Mangana J, Irmisch A, French LE, Levesque MP, Cheng PF, Dummer R.

Exp Dermatol. 2018 Mar 25. doi: 10.1111/exd.13543.

Abstract

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/29577418

Practical Pharmacology of Methadone: A Long-acting Opioid.

Sunilkumar MM, Lockman K.

Indian J Palliat Care. 2018 Jan;24(Suppl 1):S10-S14. doi: 10.4103/IJPC.IJPC_180_17. Review.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5806300/

Opioid Rotation in Cancer Pain Treatment.

Schuster M, Bayer O, Heid F, Laufenberg-Feldmann R.

Dtsch Arztebl Int. 2018 Mar 2;115(9):135-142. doi: 10.3238/arztebl.2018.0135.

https://www.aerzteblatt.de/int/archive/article?id=196485

Practical Guide for Using Methadone in Pain and Palliative Care Practice.

Palat G, Chary S.

Indian J Palliat Care. 2018 Jan;24(Suppl 1):S21-S29. doi: 10.4103/IJPC.IJPC_186_17. Review.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5806302/