A- A A+

Inzwischen 16 Fälle von Hirnvenenthrombosen in Deutschland gemeldet

Augsburg – In Deutschland sind inzwischen 16 Fälle von Hirnvenenthrombosen im Zusammenhang mit einer Astrazeneca-Impfung bekannt. Das teilte das für die Sicherheit von Impfstoffen zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) mit. In der vergangenen Woche waren es noch sieben Fälle gewesen. (aerzteblatt.de, 23.03.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122311/Inzwischen-16-Faelle-von-Hirnvenenthrombosen-in-Deutschland-gemeldet