A- A A+

KBV. Kein Verständnis für föderale Sonderwege - Starttermin für das Impfen in Praxen weiterhin offen 

Mit großem Unverständnis hat der Vorstand der KBV auf den Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz reagiert, wonach weiterhin vorrangig in den Impfzentren geimpft werden soll. „Wir befürchten, dass damit das wohnortnahe, flächendeckende und schnelle Impfen in den Praxen im April nicht mehr stattfinden wird“, betonte der Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Gassen. (KBV-Praxisnachrichten, 12.03.2021)

https://www.kbv.de/html/1150_50921.php