A- A A+

Octave-Duo-Daten: Wer eine 4. SARS-CoV-2-Impfung benötigen könnte

(aerzteblatt.de, 11.01.2022)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/130757/Octave-Duo-Daten-Wer-eine-4-SARS-CoV-2-Impfung-benoetigen-koennte

SICHERHEITSBERICHT: Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 seit Beginn der Impfkampagne am 27.12.2020 bis zum 30.11.2021

Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) berichtet über die aus Deutschland gemeldeten Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung mit den mRNA-Impfstoffen Comirnaty (BioNTech Manufacturing GmbH) und Spikevax (MODERNA BIOTECH SPAIN, S.L.) sowie den Vektor-Impfstoffen Vaxzevria (AstraZeneca AB) und COVID-19 Vaccine Janssen zum Schutz vor COVID-19 von Beginn der Impfkampagne am 27.12.2020 bis zum 30.11.2021. (Paul-Ehrlich-Institut (PEI), 27.12.2021)

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-20-bis-30-11-21.pdf

Niedrigschwellige Corona-Impfangebote und „Booster-Impfungen“ für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen

Appell der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. zur niedrigschwelligen Durchführung von Corona-Schutzimpfungen und der Auffrischung des Impfschutzes für Menschen, die von Abhängigkeitserkrankungen betroffen sind.

(Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V., Hamm, November 2021)

https://www.dhs.de/fileadmin/user_upload/pdf/dhs-stellungnahmen/DHS_Appell_Booster-Impfungen_fuer_abhaengigkeitskranke_Menschen_rasch_und_niedrigschwellig_anbieten.pdf

Ärztekammer: Ablehnung von Coronaimpfung kann Behandlungsfehler sein

Dresden – Die Ablehnung einer Coronaschutzimpfung durch Ärzte kann nach Darstellung der Sächsischen Landesärztekammer als grober Behandlungsfehler gelten und haftungsrechtliche Konsequenzen haben. (aerzteblatt.de, 14.12.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/130007/Aerztekammer-Ablehnung-von-Coronaimpfung-kann-Behandlungsfehler-sein

Paul-Ehrlich-Institut. Unerwünschte Arzneimittelwirkungen nach Impfung - Bericht für 01.01.2021 bis 30.06.2021

PEI – Paul Ehrlich Institut, 2021

https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/arzneimittelsicherheit.html

Substance Use Disorders and COVID-19 Vaccine Response. 

Rubin R. 

JAMA. 2021 Nov 23;326(20):2000. doi: 10.1001/jama.2021.19977. PMID: 34812881.

https://jamanetwork.com/journals/jama/fullarticle/2786521

COVID-19 vaccine acceptability among people in Australia who inject drugs: Implications for vaccine rollout. 

Dietze, P.M., Hall, C., Price, O., Stewart, A.C., Crawford, S., Peacock, A. and Maher, L. (2021), 

Drug Alcohol Rev.. doi.org/10.1111/dar.13399

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/dar.13399

USA: Impfdurchbrüche vor allem nach Janssen-Vakzine häufiger

San Francisco – Die Schutzwirkung der 3 in den USA zugelassenen Impfstoffe hat in den letzten Monaten deutlich nachgelassen. Den größten Einbruch gab es einer Studie in Science (2021: DOI: 10.1126/science.abm0620) zufolge beim Einmalimpfstoff von Janssen. (aerzteblatt.de, 08.11.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/128851/USA-Impfdurchbrueche-vor-allem-nach-Janssen-Vakzine-haeufiger

COVID-19-Impfungen in ärztlichen Praxen in Deutschland - COVID-19 vaccination in medical practices in Germany

Steiger, Edgar; Rass, Simon; Seidel, Anja; Kroll, Lars; Czihal, Thomas

Dtsch Arztebl Int 2021; 118: 756-7; DOI: 10.3238/arztebl.m2021.0354

https://www.aerzteblatt.de/archiv/221621

Corona: Hinweise auf Unregelmäßigkeiten bei Impfstoffstudie, Experten beschwichtigen

Berlin – Gegen ein mit klinischen Studien zum Coronaimpfstoff beauftragtes Subunternehmen von Pfizer sind schwere Vorwürfe laut geworden. Wie das Fachjournal British Medical Journal (BMJ) unter Berufung auf eine Ex-Mitarbeiterin von Ventavia berichtete, soll das Unternehmen aus dem US-Bundesstaat Texas bei Studien zum Vakzin von Biontech/Pfizer Daten gefälscht und bei der Nachverfol­gung von Nebenwirkungen geschlampt haben. (aerzteblatt.de, 04.11.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/128764/Corona-Hinweise-auf-Unregelmaessigkeiten-bei-Impfstoffstudie-Experten-beschwichtigen

Waning Immunity after the BNT162b2 Vaccine in Israel. 

Goldberg Y, Mandel M, Bar-On YM, Bodenheimer O, Freedman L, Haas EJ, Milo R, Alroy-Preis S, Ash N, Huppert A. 

N Engl J Med. 2021 Oct 27. doi: 10.1056/NEJMoa2114228. Epub ahead of print. PMID: 34706170.

https://www.nejm.org/doi/10.1056/NEJMoa2114228

Prioritise people with HIV for COVID-19 vaccination

HIV, The Lancet

The Lancet HIV, Volume 8, Issue 11, e659 

https://www.thelancet.com/journals/lanhiv/article/PIIS2352-3018(21)00278-2/fulltext

CDC: Immunocompromised May Need Fourth COVID Shot

Some people with moderately or severely compromised immune systems may need a fourth dose of mRNA COVID-19 vaccine six months after a third shot, the U.S. Centers for Disease Control and Protection said this week in updated guidance. Medscape, USA, 29.10.2021)

https://www.medscape.com/viewarticle/961857

Effectiveness of the mRNA-1273 Vaccine during a SARS-CoV-2 Delta Outbreak in a Prison. 

Chin ET, Leidner D, Zhang Y, Long E, Prince L, Li Y, Andrews JR, Studdert DM, Goldhaber-Fiebert JD, Salomon JA. 

N Engl J Med. 2021 Oct 20. doi: 10.1056/NEJMc2114089. Epub ahead of print. PMID: 34670040.

https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMc2114089

Effectiveness of a third dose of the BNT162b2 mRNA COVID-19 vaccine for preventing severe outcomes in Israel: an observational study 

Noam Barda, Noa Dagan, Cyrille Cohen, Miguel A Hernán, Marc Lipsitch, Isaac S Kohane, Ben Y Reis, Ran D Balicer 

The Lancet, Published online: October 29, 2021 

https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(21)02249-2/fulltext

Immune-mediated hepatitis with the Moderna vaccine, no longer a coincidence but confirmed. 

Tun GS, Gleeson D, Dube A, Al-Joudeh A. 

J Hepatol. 2021 Oct 4:S0168-8278(21)02093-6. doi: 10.1016/j.jhep.2021.09.031. Epub ahead of print. PMID: 34619252; PMCID: PMC8491984.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8491984/

Comirnaty: Lagerung und Impfung werden einfacher

Amsterdam – Lagerung und Verabreichung des Impfstoffs Comirnaty von Bion­tech/Pfizer gegen SARS-CoV-2 werden für Ärzte einfacher. Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) hat jetzt grünes Licht für eine gebrauchsfertige Lösung gegeben. (aerzteblatt.de, 25.10.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/128457/Comirnaty-Lagerung-und-Impfung-werden-einfacher

RKI. Auffrischimpfungen ab 70 - STIKO veröffentlicht aktualisierte COVID-19-Empfehlung

19.10.2021 - Die Ständige Impfkommission hat ihre Empfehlung zu Auffrischimpfungen veröffentlicht. Danach sollen unter anderem ab 70-Jährige nochmals geimpft werden. Auch Menschen, die den Impfstoff von Johnson & Johnson erhalten haben, wird eine weitere Impfung mit einem mRNA-Impfstoff empfohlen. 

Die Ständige Impfkommission (STIKO) rät zudem Bewohnern und Betreuten in Pflegeeinrichtungen zu einer Auffrischimpfung. Außerdem sollten sich Beschäftigte in Pflege- und medizinischen Einrichtungen, die direkten Kontakt mit zu pflegenden Personen oder Patienten haben, ein weiteres Mal impfen lassen. (KBV Praxisnachrichten, 19.10.2021)

https://www.kbv.de/html/1150_55029.php

RKI. Erläuterungen zur Erfassung von COVID-19-Impfquoten

Für die Ermittlung der COVID-19-Impfquoten ist das RKI auf das Digitale Impfquotenmonitoring angewiesen (DIM), ein Meldesystem, dessen Anwendung und Zuverlässigkeit ausschließlich in der Hand der impfenden Stellen (Impfzentren, Impfteams, Krankenhäuser, Arztpraxen, Betriebsärzte) liegt. Allein diese Stellen übermitteln täglich die Zahl der durchgeführten Impfungen an das RKI. Darauf hat das RKI stets hingewiesen. Das RKI hat auch bereits im August 2021 auf die Gefahr von Untererfassungen hingewiesen (siehe 6. COVIMO-Report vom 10.08.2021, wie auch von Medien damals berichtet). "Die Meldung der impfenden Stellen ist in § 4 der Coronavirus-Impfverordnung gesetzlich vorgeschrieben, sie muss vollständig und zeitnah erfolgen, um den Impffortschritt in Deutschland so genau und aktuell wie möglich abbilden zu können", hebt Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Lothar H. Wieler, der Präsident des Robert Koch-Instituts, hervor. Eine zu niedrige Erfassung stellt daher keinen Fehler und kein Versäumnis des RKI dar, sondern geht auf unterbliebene Meldungen einiger impfender Stellen zurück. "Das RKI kann nur die Impfdaten veröffentlichen, die ihm entsprechend übermittelt worden sind." Die berichteten COVID-19-Impfquoten in DIM sind daher als Mindestimpfquoten zu verstehen. (RKI, 13.10.2021)

https://www.rki.de/DE/Content/Service/Presse/Pressemitteilungen/2021/07_2021.html

Nora D. Volkow: Addiction Clinicians Can Help with the Vaccination Effort

by Nora D. Volkow, MD, Director, National Institute on Drug Abuse (in: ASAM – American Society of Addiction Mendicine, 11.10.2021)

https://www.asam.org/Quality-Science/publications/magazine/read/article/2021/10/11/addiction-clinicians-can-help-with-the-vaccination-effort-by-nora-d.-volkow

Protection of BNT162b2 Vaccine Booster against Covid-19 in Israel. 

Bar-On YM, Goldberg Y, Mandel M, Bodenheimer O, Freedman L, Kalkstein N, Mizrahi B, Alroy-Preis S, Ash N, Milo R, Huppert A. 

N Engl J Med. 2021 Oct 7;385(15):1393-1400. doi: 10.1056/NEJMoa2114255. Epub 2021 Sep 15. PMID: 34525275; PMCID: PMC8461568.

https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2114255

Increased risk for COVID-19 breakthrough infection in fully vaccinated patients with substance use disorders in the United States between December 2020 and August 2021. 

Wang, L., Wang, Q., Davis, P.B.,  Volkow, N.D. and Xu, R. (2021), 

World Psychiatry. doi.org/10.1002/wps.20921

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/wps.20921

Hepatitis C Virus Reactivation Following COVID-19 Vaccination - A Case Report. 

Lensen R, Netea MG, Rosendaal FR. 

Int Med Case Rep J. 2021 Aug 29;14:573-576. doi: 10.2147/IMCRJ.S328482. PMID: 34512037; PMCID: PMC8412816.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8412816/

STIKO empfiehlt Auffrischimpfungen für Personen ab 70 

Menschen ab 70 Jahren sowie medizinisches Personal sollten eine COVID-19-Auffrischimpfung erhalten. Dafür hat sich heute die Ständige Impfkommission ausgesprochen und einen entsprechenden Beschlussentwurf in das Stellungnahmeverfahren gegeben.  

Die Empfehlung gilt ebenso für die Bewohner und das Personal in Pflegeeinrichtungen. Zudem rät die Ständige Impfkommission (STIKO) allen Personen, die mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft wurden, zu einer zusätzlichen mRNA-Impfstoffdosis. (KBV Praxisnachrichten, 07.10.2021)

https://www.kbv.de/html/1150_54881.php

Jetzt der Grippe zuvorkommen – mit der Grippeschutzimpfung! - BMG, BZgA, RKI und PEI rufen zur Grippeschutzimpfung auf

Gemeinsame Pressemitteilung des Bundesministeriums für Gesundheit, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, des Robert Koch-Instituts und des Paul-Ehrlich-Institut, 06.10.2021

https://www.rki.de/DE/Content/Service/Presse/Pressemitteilungen/2021/10_2021.html

EMA gibt grünes Licht für Auffrischungsimpfungen mit Biontech-Vakzin

(…)  Eine Booster-Impfung mit dem Coronavakzin des Mainzer Unternehmens und seines US-Partner Pfizer komme für Menschen ab 18 Jahren in Betracht, erklärte die EMA heute.

Die dritte Impfung soll demnach frühestens sechs Monate nach Verabreichung der zweiten Dosis erfolgen. (…)

In Deutschland werden etwa Bewohner und Beschäftigte von Pflegeheimen sowie medizinisches Personal erneut geimpft. Befürworter einer Drittimpfung argumentieren, eine zusätzliche Impfdosis erhöhe den Schutz vor einer Infektion. Kritiker fordern dagegen, zuerst nicht gegen das Coronavirus geimpfte Menschen etwa in Entwicklungsländern zu immunisieren. (aewrzteblatt.de, 06.10.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/127859/EMA-gibt-gruenes-Licht-fuer-Auffrischungsimpfungen-mit-Biontech-Vakzin

Infections, hospitalisations, and deaths averted via a nationwide vaccination campaign using the Pfizer–BioNTech BNT162b2 mRNA COVID-19 vaccine in Israel: a retrospective surveillance study

Haas, Eric J et al.

The Lancet Infectious Diseases, Volume 0, Issue 0 

https://www.thelancet.com/journals/laninf/article/PIIS1473-3099(21)00566-1/fulltext

VdK fordert niedrigschwellige Coronaimpfangebote auch nach Schließung von Impfzentren

Hannover – Angesichts der bevorstehenden Schließung eines Großteils der Coronaimpfzentren in Deutschland hat der Sozialverband VdK gefordert, mehr niedrigschwellige Impfangebote für sozial Benachteiligte zu machen. Nötig seien „verstärkt mobile Impfangebote gerade auch für sozial Benachteiligte und Obdachlose überall dort, wo sie sich im Alltag aufhalten: in der Fußgängerzone, auf dem Supermarktparkplatz, am Sportplatz, vor dem Jobcenter“, sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele dem Redaktionsnetzwerk Deutschland(heutige Ausgaben) . (aerzteblatt.de, 30.09.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/127751/VdK-fordert-niedrigschwellige-Coronaimpfangebote-auch-nach-Schliessung-von-Impfzentren

Impfstoffe schützen laut RKI-Daten zuverlässig vor schwerem COVID-19-Verlauf

Berlin – Die in Deutschland zugelassenen Coronaimpfstoffe schützen vor COVID-19 – insbesondere vor einem schweren Krankheitsverlauf mit Hospitalisierung. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) in seinem aktuellen Wochenbericht schätzt, beträgt dieser Schutz für alle zugelassenen Impfstoffe für die Kalenderwochen 35 bis 38 etwa 93 Prozent bei den 18- bis 59-Jährigen und 89 Prozent in der Altersgruppe ab 60 Jahren. (aerzteblatt.de, 01.10.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/127787/Impfstoffe-schuetzen-laut-RKI-Daten-zuverlaessig-vor-schwerem-COVID-19-Verlauf

Haltbarkeit von mehr als 100 Millionen Coronaimpfdosen läuft bald ab

Genf – Ende des Jahres läuft die Haltbarkeit von mehr als 100 Millionen Coronaimpfdosen weltweit ab. Wenn sie nicht dringend umverteilt würden, werde der Impfstoff vergeudet, warnte das Datenanalyseunternehmen Airfinity. Mehr als 40 Prozent dieser Impfdosen seien in der EU befindlich, wie Airfinity am Montag berichtete. (aerzteblatt.de, 20.09.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/127455/Haltbarkeit-von-mehr-als-100-Millionen-Coronaimpfdosen-laeuft-bald-ab