A- A A+

COVID‐19 Vaccination among socially vulnerable people who use drugs. 

Arcadepani, F. B., De Macedo, M. A. C. F., Soares Tardelli, V., Martins, S. S., and Fidalgo, T. M. (2021) 

Addiction, doi.org/10.1111/add.15500. 

https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1111/add.15500

RKI: Virusübertragung durch geimpfte Personen unwahrscheinlich

Berlin – Das Robert-Koch-Institut (RKI) schätzt das Übertragungsrisiko von SARS-CoV-2 durch vollständig geimpfte Personen als geringer ein als durch symptomlose Personen mit einem negativen Antigenschnelltest. Dies geht aus einem neuen Eintrag in der Rubrik „Antworten auf häufig gestellte Fragen“ im Internetauftritt der obersten Gesundheitsbehörde hervor. (aerzteblatt.de, 08.04.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122713/RKI-Virusuebertragung-durch-geimpfte-Personen-unwahrscheinlich

Aufklärungsbögen zur Coronaimpfung für Praxen aktualisiert

Berlin – Das Robert-Koch-Institut (RKI) stellt für Arztpraxen aktualisierte Aufklärungsbögen zur Coronaimpfung bereit. Darauf hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hingewiesen. Sie bittet darum, für die Impfungen ausschließlich die neuen Bögen zu verwenden. (aerzteblatt.de, 06.04.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122704/Aufklaerungsboegen-zur-Coronaimpfung-fuer-Praxen-aktualisiert

Neue App: Digitale Unterstützung bei Sprachbarrieren zur Impfaufklärung

Für die COVID-19-Impfaufklärung von nicht deutschsprachigen Personen steht eine neue App zum kostenlosen Download bereit. Die Rescue-Impf-App wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Gesundheit entwickelt und kann auch bei der Aufklärung sehgeschädigter oder gehörloser Menschen eingesetzt werden. (KBV-Praxisnachrichten, 07.04.2021)

https://www.kbv.de/html/1150_51551.php

Corona-Impfindex - Überblick über den aktuellen Verlauf der Impfkampagne in Deutschland mit einem Fokus auf Arztpraxen.

Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) (April 2021)

https://www.zidatasciencelab.de/covidimpfindex/

Human rights and fair access to COVID-19 vaccines: the International AIDS Society–Lancet Commission on Health and Human Rights

Beyrer, Chris et al.

The Lancet, Volume 0, Issue 0 

https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(21)00708-X/fulltext

KBV. Schutzimpfung gegen SARS-CoV-2 - Infoseite

Ab dem 7. April starten die Schutzimpfungen gegen SARS-CoV-2 in Arztpraxen. Da anfangs nur eine begrenzte Liefermenge von etwa einer Million Dosen pro Woche an Impfstoffen für die Praxen zur Verfügung steht, sollen zunächst die Hausärztinnen und Hausärzte impfen. In einem nächsten Schritt sollen dann – sofern genügend Impfstoff bereitgestellt werden kann – alle Vertragsärztinnen und Vertragsärzte einbezogen werden. Die Praxen werden einmal wöchentlich über den Großhandel durch die Apotheken mit Impfstoffen beliefert. KBV – Kassenärztliche Bundesvereinigung

https://www.kbv.de/html/covid-19-impfung.php

KBV. Aktuelle Impfsituation: Spahn lädt Ärzte zur Live-Diskussion ein

Die aktuelle Impfsituation und der Einsatz von Corona-Schnelltests sind Themen einer Diskussionsrunde per Livestream, zu der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn am Samstag ab 14 Uhr einlädt. Ärzte können dazu im Vorfeld Fragen und Beiträge online einreichen. (KBV-Praxisnachrichten, 24.03.2021)

https://www.kbv.de/html/1150_51223.php

Prisons need to be included in global and national vaccinations effort against COVID-19

Neufeld, Maria et al.

The Lancet Regional Health - Europe, Volume 4, 100088 

https://www.thelancet.com/journals/lanepe/article/PIIS2666-7762(21)00065-X/fulltext

SICHERHEITSBERICHT. Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 

Verdachtsfälle von Nebenwirkungen und Impfkomplikationen nach Impfung zum Schutz vor COVID-19 seit Beginn der Impfkampagne am 27.12.2020 bis zum 12.03.2021. (PEI – Paul-Ehrlich-Institut, 23.03.2021)

https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-bis-12-03-21.pdf

KBV. Gassen: "Wir müssen impfen, impfen, impfen" - KBV-Vorstand fordert ausreichend Impfstoff für die Praxen 

Nur schnelleres Impfen in den Haus- und Facharztpraxen kann nach Ansicht des KBV-Vorstands Deutschland aus der Pandemie führen. „Wenn wir aus der Dauerspirale von Lockdowns, Rücknahme von Einschränkungen und deren erneuter Verschärfung rauskommen wollen, dann müssen wir impfen, impfen, impfen“, forderte KBV-Chef Dr. Andreas Gassen am Freitag vor den Delegierten der Vertreterversammlung der KBV. (KBV-Praxisnachrichten, 26.03.2021)

https://www.kbv.de/html/1150_51351.php

KBV. Nach Ostern startet das Impfen in den Praxen - KBV-Vorstand: "Helfen Sie dem Land aus dem Lockdown - es kommt auf Sie an!" 

In den Arztpraxen kann nach Ostern das Impfen gegen COVID-19 beginnen. Der Bund wird zunächst etwa eine Million Impfstoffdosen pro Woche zur Verfügung stellen, sodass vorerst primär die Hausärzte impfen können. Sobald genügend Impfstoff bereitgestellt werden kann, sollen alle Vertragsärzte einbezogen werden. Die KBV stellt zum Start ein umfangreiches Informationspaket für Praxen bereit. (KBV-Praxisnachrichten, 24.03.2021)

https://www.kbv.de/html/1150_51219.php

COVID-19 IMPFUNG: Wie ist der aktuelle Stand? Ein aktueller Überblick mit Raum für Fragen an drei klinische Experten für Menschen mit HIV und PrEP-Gebrauchende

Privatdozent Dr. Christoph Boesecke Bonn 

Prof. Dr. Christan Hoffmann Hamburg

Privatdozent Dr. Christoph Spinner München

10. Deutsch-Österreichische HIV-Kongress, DONNERSTAG 25.03.2021 19 – 20 UHR / VIRTUELL

https://www.sv-veranstaltungen.de/wp-content/uploads/2021/03/36ea4a4da83a3a3cbc2be72a7cb2122a.pdf

KBV. COVID-19: IMPF-DOKUPORTAL ANLEITUNG

So nutzen Sie das Impf-DokuPortal der KBV zur täglichen Schnell-Dokumentation der COVID-19-Schutzimpfungen in Ihrer Praxis. (KBV – Kassenärztliche Bundesvereinigung, 17.03.2021)

https://www.kbv.de/media/sp/Corona-Impfung_Impf-DokuPortal_Anleitung.pdf

Inzwischen 16 Fälle von Hirnvenenthrombosen in Deutschland gemeldet

Augsburg – In Deutschland sind inzwischen 16 Fälle von Hirnvenenthrombosen im Zusammenhang mit einer Astrazeneca-Impfung bekannt. Das teilte das für die Sicherheit von Impfstoffen zuständige Paul-Ehrlich-Institut (PEI) mit. In der vergangenen Woche waren es noch sieben Fälle gewesen. (aerzteblatt.de, 23.03.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122311/Inzwischen-16-Faelle-von-Hirnvenenthrombosen-in-Deutschland-gemeldet

Pharmaverband wehrt sich gegen WHO-Kritik an Impfstoffherstellung

Genf – Der Weltpharmaverband wehrt sich gegen Vorwürfe der Weltgesundheitsorgani­sation (WHO), die Industrie trage zu einer Ungleichverteilung der Coronaimpfstoffe bei. In einer Stellungnahme zu später Stunde reagierte der Verband IFPMA gestern Abend auf Äußerungen von WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus.

Tedros hatte kurz zuvor bei einer Pressekonferenz kritisiert, dass nur eines der Unternehmen, die Coronaimpfstoff herstellen, zugesagt habe, während der Pandemie auf Profite durch den Impfstoff zu verzichten: Astrazeneca. (aerzteblatt.de, 23.03.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122309

USA. Zweifel an veröffentlichten Daten von neuer Astrazeneca-Studie

Washington/Cambridge – Die US-Gesundheitsbehörde NIAID hat Zweifel an der Aussagekraft von Daten einer neuen Untersuchung des Pharmakonzerns Astrazeneca zu dessen Impfstoff geäußert. Dabei geht es um Ergebnisse einer Phase-3-Studie mit etwa 32.500 Probanden, die laut Hersteller eine hohe Wirk­samkeit des Vakzins zeigen. Frühere Untersuchungen, die ebenfalls für eine gute Wirksamkeit des Präparats sprechen, zweifelt die NIAID in ihrem Statement nicht an. (aerzteblatt.de, 23.03.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122300/Zweifel-an-veroeffentlichten-Daten-von-neuer-Astrazeneca-Studie

Free licensing of vaccines to end the COVID-19 crisis

Bozorgmehr, Kayvan et al.

The Lancet, Volume 0, Issue 0 

https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(21)00467-0/fulltext

Equitable and tailored access to covid-19 vaccine for people in prison

For many reasons—including limited hygiene resources, overcrowding and inability to keep social distancing, poor ventilation, and lack of access to quality healthcare services—the risk of outbreaks of airborne infections in prisons is exceptionally high.1 Numerous outbreaks of different types of influenza have occurred in prisons in the past years, and SARS-CoV-2 has also found its way into prisons around the world during the recent pandemic.1 International guidelines have recommended vaccination as an essential intervention to control infection transmission in prisons, and prisons may even be a gateway to offer appropriate and high quality healthcare services to individuals who are hard to reach while in the community.2 Although information on the availability, accessibility, and coverage of vaccination programmes in prisons is scarce, the existing data show that people in prison are largely under-immunised against infectious diseases.3 This is a major public health concern. (bmj opinion, March 17, 2021)

https://blogs.bmj.com/bmj/2021/03/17/equitable-and-tailored-access-to-covid-19-vaccine-for-people-in-prison/

EMA: Impfstoff AstraZeneca ist sicher – PEI stellt Information für Ärzte bereit

Nach der Entwarnung der Europäischen Arzneimittelagentur kann das Vakzin von AstraZeneca seit dem heutigen Freitag wieder verimpft werden. Zugleich ist das Aufklärungsmerkblatt zum COVID-19-Vektor-Impfstoff entsprechend aktualisiert worden. Das Paul-Ehrlich-Institut hat zudem eine Information für Ärzte herausgegeben. (KBV-Praxisnachrichten, 19.03.2021)

https://www.kbv.de/html/1150_51069.php

EMA bestätigt Sicherheit des Astrazeneca-Vakzins, Warnhinweis vorgesehen

Amsterdam – Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) gibt Entwarnung. „Der COVID-19-Impfstoff von Astrazeneca ist sicher und effektiv“, sagte EMA-Chefin Emer Cooke heute nach einer Sondersitzung des Ausschusses für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC), der für die Überprüfung des Vakzins zuständig war. (aerzteblatt.de, 18.03.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122182/EMA-bestaetigt-Sicherheit-des-Astrazeneca-Vakzins-Warnhinweis-vorgesehen

AKTUALISIERT! Webseminar: Covid-19-Impfstoffe: Wo stehen wir? Was können sie?
Wie unterscheiden sich die Impfstoffe in ihrem Wirkmechanismus? Was ist über Wirkung und Nebenwirkungen bekannt? Wie werden die Impfstoffe korrekt gelagert, vorbereitet und verabreicht? Beschäftigen Sie solche Themen – gerade auch in Hinsicht auf die kommenden Monate – in Ihrer täglichen Arbeit und in der Patientenaufklärung?

Dann reichen Sie jetzt Ihre Fragen ein!

Die Vertreter der vier führenden Impfstoffhersteller – BioNTech, Janssen, AstraZeneca und Moderna – stellen sich Ihren Fragen in dieser interaktiven Live-Session.

Die VacciCON wird moderiert von: Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery

Samstag, 27. März 2021 von 16:00 bis 18:00 Uhr, 2 CME Punkte

(zertifiziert durch die Landesärztekammer Baden-Württemberg)

Veranstalter: Colliqio, vorherige Anmeldung erforderlich

https://lp.coliquio.de/events/vaccicon/?utm_source=forum&utm_medium=email&utm_content=vaccicon

Deutschland setzt Impfung mit Astrazeneca vorsorglich aus

Berlin – Nach Hinweisen auf mögliche Nebenwirkungen sind die Coronaimpfungen mit dem Impfstoff Astrazeneca nun auch in Deutschland vorsorglich ausgesetzt. Grund sei eine aktuelle Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI), teilte das Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter­ium (BMG) mit. (aerzteblatt.de, 15.03.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122067/Deutschland-setzt-Impfung-mit-Astrazeneca-vorsorglich-aus

Berlin. Berlin kündigt Beginn von Impfkampagne für Obdachlose an

Berlin – Übermorgen soll in Berlin die erste Impfeinrichtung für obdachlose Menschen in der Hauptstadt eröffnet werden. Aufgrund ihrer Lebensumstände seien Obdachlose eine besonders vulnerable Gruppe, erklärte die Berliner Senatsverwaltung für Soziales heute.

Die Sozialverwaltung habe für die Impfkampagne 3.000 Impfdosen eingeplant, sagte ein Sprecher der Behörde. Menschen, die in Obdachlosenunterkünften leben oder dort arbeiten, werden in der Impfschutzverordnung der Bundesregierung als prioritär eingestuft. (aerzteblatt.de, 15.03.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/122063/Berlin-kuendigt-Beginn-von-Impfkampagne-fuer-Obdachlose-an

Impfungen mit AstraZeneca in Deutschland vorübergehend ausgesetzt

Impfungen mit AstraZeneca sind in Deutschland vorsorglich ausgesetzt worden. Die Bundesregierung ist damit einer aktuellen Empfehlung des Paul-Ehrlich-Instituts gefolgt, wie Bundesgesundheitsminister Jens Spahn heute vor Journalisten mitteilte. (KBV-Praxisnachrichten, 15.03.2021)

https://www.kbv.de/html/1150_50964.php

KBV. Kein Verständnis für föderale Sonderwege - Starttermin für das Impfen in Praxen weiterhin offen 

Mit großem Unverständnis hat der Vorstand der KBV auf den Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz reagiert, wonach weiterhin vorrangig in den Impfzentren geimpft werden soll. „Wir befürchten, dass damit das wohnortnahe, flächendeckende und schnelle Impfen in den Praxen im April nicht mehr stattfinden wird“, betonte der Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Gassen. (KBV-Praxisnachrichten, 12.03.2021)

https://www.kbv.de/html/1150_50921.php

Corona: Debatte über Impfpriorisierung in Arztpraxen

Berlin – Die niedergelassene Ärzte sollten künftig selbst entscheiden, in welcher Reihenfolge sie ihre Patienten gegen SARS-CoV-2 impfen. Dafür werben Vertreter der Ärzteschaft. Die Politik setzt eher auf Ausnahmen von der Regel.

„Sobald wir ausreichend Impfstoff für alle haben, sollten Haus- und Fachärzte auch selbst über die Impfreihenfolge entscheiden dürfen“, sagte der Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), Klaus Reinhardt, der Rheinischen Post. Die Ärzte wüssten am besten, welche ihrer Patienten besonders gefährdet sind. (aerzteblatt.de, 10.03.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/121890/Corona-Debatte-ueber-Impfpriorisierung-in-Arztpraxen

Covid-19 Vaccine Tracker

The COVID-19 pandemic has prompted numerous research institutes and companies to develop vaccine candidates targeting this novel disease. 
First launched in April 2020, this tracker was developed by the Vaccine Centre at the London School of Hygiene & Tropical Medicine to follow candidates as they progress through the development pipeline. Read our Commentary in Nature Reviews Immunology for further details. (Last updated on 01 March 2021)

https://vac-lshtm.shinyapps.io/ncov_vaccine_landscape/

Einigung bei Bund-Länder-Gesprächen: Arztpraxen sollen spätestens ab April gegen Corona impfen

Berlin – Im Kampf gegen die Coronapandemie setzen Bund und Länder jetzt auf Impfungen in Arztpraxen sowie auf wöchentliche kostenfreie Schnelltests für alle. Beides soll flächendeckend aber erst im April beginnen. Vereinbart wurde ein Stufenmodell für Öffnungen, aber auch Notbremesen. Grundsätzlich gilt der Lockdown aber bis zum 28. März als verlängert. (aerzteblatt.de, 04.03.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/121719/Einigung-bei-Bund-Laender-Gespraechen-Arztpraxen-sollen-spaetestens-ab-April-gegen-Corona-impfen

Neue WTO-Chefin sucht Lösung im Streit um Patentschutz für Coronaimpfstoffe

Genf – Die nigerianische Ökonomin Ngozi Okonjo-Iweala hat die Leitung der Welthandelsorganisation (WTO) in Genf übernommen. Zuallererst will sie im Streit um Patentschutz für Coronaimpfstoffe eine rasche Lösung finden, damit weltweit mehr Impfstoff hergestellt werden kann. (aerzteblatt.de, 01.03.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/121614/Neue-WTO-Chefin-sucht-Loesung-im-Streit-um-Patentschutz-fuer-Coronaimpfstoffe