A- A A+

WHO. Are smokers at higher risk of COVID-19?
Smokers are likely to be more vulnerable to COVID-19 as the act of smoking means that fingers (and possibly contaminated cigarettes) are in contact with lips which increases the possibility of transmission of virus from hand to mouth. (WHO, März 2020)

https://www.who.int/news-room/q-a-detail/q-a-on-smoking-and-covid-19

British Medical Journal. COVID-19 and smoking: resources, research and news 

To provide information to health professionals and the general public, resources, research and news reports about COVID19 and tobacco are gathered here. This page will be updated regularly as additional resources are published | BMJ, UK

https://blogs.bmj.com/tc/2020/03/26/covid-19-and-smoking-resources-research-and-news/

Pool-Testen von SARS-CoV-2 Proben erhöht die Testkapazität weltweit um ein Vielfaches 
Forschern des Blutspendedienstes des Deutschen Roten Kreuzes in Frankfurt um Prof. Erhard Seifried und dem Institut für Medizinische Virologie des Universitätsklinikums der Goethe-Universität Frankfurt um Prof. Sandra Ciesek ist es gelungen, ein Verfahren zu entwickeln, das es ermöglicht, die Testkapazitäten zum Nachweis von SARS-CoV-2 ab sofort dramatisch weltweit zu erhöhen. (Goethe-Universität Frankfurt am Main, 30.03.2020)
http://idw-online.de/de/news743899

Drugcom-Topthema: Kiffen in der Corona-Krise: Warum der Verzicht auf Cannabiskonsum jetzt sinnvoll ist

Das neuartige Coronavirus ändert vieles. Kein Handschlag mehr. Keine Umarmungen. Soziale Distanz ist angesagt. Und zu Hause bleiben. Kiffen mag in dieser Situation für manche Menschen besonders reizvoll sein. Doch die aktuellen Herausforderungen lassen sich auch als Chance nutzen, geliebte Gewohnheiten zu hinterfragen. (Drugcom-Topthema, April 2020)

https://www.drugcom.de/topthema/kiffen-in-der-corona-krise-warum-der-verzicht-auf-cannabiskonsum-jetzt-sinnvoll-ist/

Challenges to Opioid Treatment Programs After Hurricane Sandy: Patient and Provider Perspectives on Preparation, Impact, and Recovery,

Harlan Matusow, Ellen Benoit, Luther Elliott, Eloise Dunlap & Andrew Rosenblum (2018)

Substance Use & Misuse, 53:2, 206-219, DOI: 10.1080/10826084.2016.1267225

Abstract

https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/10826084.2016.1267225

 

Effects of regulation on methadone and buprenorphine provision in the wake of Hurricane Sandy.

McClure B, Mendoza S, Duncan L, Rotrosen J, Hansen H.

J Urban Health. 2014 Oct;91(5):999-1008. doi: 10.1007/s11524-014-9904-5.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4199439/

EMCDDA update on the implications of COVID-19 for people who use drugs (PWUD) and drug service providers

Die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht in Lissabon hat einen ausführlichen Text über die Auswirkungen von Covid-19 auf Drogenkonsument*innen veröffentlicht, vorerst auf Englisch, Übersetzungen in andere europäische Sprachen sollen folgen. (EMCDDA, 25.03.2020)

http://www.emcdda.europa.eu/system/files/publications/12879/emcdda-covid-update-1-25.03.2020v2.pdf

Therapie von COVID-19 – erste klinische Studien mit verschiedenen Wirkstoffen (Übersichtsarbeit)

Medication for COVID-19—an overview of approaches currently under study

Stahlmann, Ralf; Lode, Hartmut

Dtsch Arztebl Int 2020; 117: 213-9; DOI: 10.3238/arztebl.2020.0213

https://www.aerzteblatt.de/archiv/213150/Therapie-von-COVID-19-erste-klinische-Studien-mit-verschiedenen-Wirkstoffen

Coronavirus Goes Viral: Quantifying the COVID-19 Misinformation Epidemic on Twitter.

Kouzy R, Abi Jaoude J, Kraitem A, et al. (March 13, 2020) 

Cureus 12(3): e7255. doi:10.7759/cureus.7255

Conclusions

Medical misinformation and unverifiable content pertaining to the global COVID-19 epidemic are being propagated at an alarming rate on social media. We provide an early quantification of the magnitude of misinformation spread and highlight the importance of early interventions in order to curb this phenomenon that endangers public safety at a time when awareness and appropriate preventive actions are paramount.

https://www.cureus.com/articles/28976-coronavirus-goes-viral-quantifying-the-covid-19-misinformation-epidemic-on-twitter

Covid-19 and smoking: the elephant in the room

Kathryn Barnsley, Sukhwinder Singh Sohal

BMJ Blog Tobacco Control, 24.03.2020

The role of smoking in the contraction, transmission and mortality rate of Covid-19 should be given research attention, and countries should allocate resources to health stimulus packages, scientific research, and actions to further reduce smoking rates. New research shows smoking has the potential to upregulate angiotensin-converting enzyme-2 (ACE2) receptor, which has been proved to be the receptor for both the SARS-coronavirus (SARS-CoV) and the human respiratory coronavirus NL638.

Liu et al found progression of Covid-19 was more likely to occur in smokers, and smokers were 14 times more likely than nonsmokers to progress to pneumonia. Reporting on Covid-19 hospitalized patients in China, Liu et al say:  “This study suggested that the progression group had a significantly higher proportion of patients with a history of smoking than the improvement/stabilization group.” 

https://blogs.bmj.com/tc/2020/03/24/covid-19-and-smoking-the-elephant-in-the-room/

RKI lockert Quarantäne-Empfehlungen für medizinisches Personal

Berlin – Das Robert-Koch-Institut hat seine Empfehlungen für COVID-19-Kontaktpersonen unter medizinischem Personal an Situationen mit relevantem Personalmangel angepasst: „Medizinisches Personal muss künftig nach engem ungeschützten Kontakt zu COVID-19-Erkrankten nicht mehr so lange in Quarantäne und darf bei dringendem Bedarf in Klinik oder Praxis arbeiten, solange keine Symptome auftreten“, sagte RKI-Präsident Lothar Wieler heute in Berlin. (aerzteblatt.de, 23.03.2020)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/111250/RKI-lockert-Quarantaene-Empfehlungen-fuer-medizinisches-Personal

Thieme: Lernmaterial zu Sars-CoV-2 und Covid-19
Der Thieme Verlag stellt auf seiner Webseite wertvolle Informationen sowie einen kostenfreien Online-Kurs rund um COVID-19 bereit.

https://www.thieme.de/de/corona.htm

Deciphering the power of isolation in controlling COVID-19 outbreaks

Niud, Yan et al.

The Lancet Global Health, Volume 8, Issue 4, e452 - e453 

https://www.thelancet.com/journals/langlo/article/PIIS2214-109X(20)30085-1/fulltext

COVID-19: Chinesen leiden unter Angst- und Schlafstörungen während der Quarantäne

Berlin – Die COVID-19-Pandemie kann auch psychosoziale Folgen haben wie Angstzustände, Depressionen oder Schlafprobleme: Diese Folgen seien in China bereits sichtbar, fanden Wissenschaftler des deutsch-chinesischen Almunifachnetzes (DCHAN) heraus, wie das Bundesministerium für Bildung und Forschung berichtet (BMBF). (aerzteblatt.de, 20.03.2020)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/111205/COVID-19-Chinesen-leiden-unter-Angst-und-Schlafstoerungen-waehrend-der-Quarantaene

A serological assay to detect SARS-CoV-2 seroconversion in humans

Fatima Amanat, Thi Nguyen, Veronika Chromikova, Shirin Strohmeier, Daniel Stadlbauer, Andres Javier, Kaijun Jiang, Guha Asthagiri-Arunkumar, Jose Polanco, Maria Bermudez-Gonzalez, Daniel Caplivski, Allen Cheng, Katherine Kedzierska, Olli Vapalahti, JussiHepojoki, Viviana Simon, Florian Krammer

medRxiv 2020.03.17.20037713; doi.org/10.1101/2020.03.17.20037713 

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2020.03.17.20037713v1.full.pdf+html

 

(This article is a preprint and has not been certified by peer review [what does this mean?]. It reports new medical research that has yet to be evaluated and so should not be used to guide clinical practice.)

Erster Antikörpertest für SARS-CoV-2 vorgestellt

New York − US-Forscher haben einen offenbar zuverlässigen Antikörper-Test für das neuartige SARS-CoV-2 entwickelt. Der in medRxiv(2020; doi: 10.1101/2020.03.17.20037713) vorgestellte ELISA-Test könnte genutzt werden, um die Ausbreitung des Virus in der Bevölkerung zu bestimmen und um Personen für eine Serumtherapie zu identifizieren. (aerzteblatt.de 20.03.2020)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/111226/Erster-Antikoerpertest-fuer-SARS-CoV-2-vorgestellt

A Trial of Lopinavir-Ritonavir in Adults Hospitalized with Severe Covid-19.

Cao B, Wang Y, Wen D, Liu W, Wang J, Fan G, Ruan L, Song B, Cai Y, Wei M, Li X, Xia J, Chen N, Xiang J, Yu T, Bai T, Xie X, Zhang L, Li C, Yuan Y, Chen H, Li H, Huang H, Tu S, Gong F, Liu Y, Wei Y, Dong C, Zhou F, Gu X, Xu J, Liu Z, Zhang Y, Li H, Shang L, Wang K, Li K, Zhou X, Dong X, Qu Z, Lu S, Hu X, Ruan S, Luo S, Wu J, Peng L, Cheng F, Pan L, Zou J, Jia C, Wang J, Liu X, Wang S, Wu X, Ge Q, He J, Zhan H, Qiu F, Guo L, Huang C, Jaki T, Hayden FG, Horby PW, Zhang D, Wang C.

N Engl J Med. 2020 Mar 18. doi: 10.1056/NEJMoa2001282. 

https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa2001282

Struktur der Hauptprotease des Coronavirus aufgeklärt

Das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 wurde als Erreger der COVID19-Pandemie identifiziert. Die virale Hauptprotease (Mpro, auch 3CLpro genannt) ist an der Bildung des Coronavirus-Replikationskomplexes beteiligt und stellt ein attraktives Ziel für die Therapie dar. Ihre Kristallstruktur wurde jetzt durch die Forschungsgruppe von Prof. Dr. Rolf Hilgenfeld an der Universität zu Lübeck und im Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) aufgeklärt. Die Ergebnisse werden heute in „Science“, der zusammen mit „Nature“ weltweit wichtigsten Fachzeitschrift, veröffentlicht (1). (idw – informationsdienst der Wissenschaft, 20.03.2020) 

https://idw-online.de/de/news743491

Crystal structure of SARS-CoV-2 main protease provides a basis for design of improved α-ketoamide inhibitors

By Linlin Zhang, Daizong Lin, Xinyuanyuan Sun, Ute Curth, Christian Drosten, Lucie Sauerhering, Stephan Becker, Katharina Rox, Rolf Hilgenfeld

Science, Published Online20 Mar 2020, DOI: 10.1126/science.abb3405

https://science.sciencemag.org/content/early/2020/03/19/science.abb3405

Weimar. Abstand halten! – Wie sich Atemluft beim Husten verbreitet. Ein Experiment der Professur Bauphysik.

Amayu Wakoya Gena, DAAD-Stipendiat Professur Bauphysik an der Bauhaus-Universität Weimar, demonstriert in diesem Video mithilfe eines Schlierenspiegels wie unterschiedlich sich die Atemluft beim Husten ausbreitet. Dies visualisiert die hohe Bedeutung der Verhaltensempfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO zum Schutz vor dem Coronavirus, die wir unbedingt einhalten sollten. (Bauhaus-Universität Weimar, 20 03.2020)

https://vimeo.com/399120258

DGS - Deutsche Gesellschaft für Suchtmedizin: Sars-CoV-2/Covid-19 Pandemie und Substitutionstherapie - Hinweise für substituierende Ärzte und Ärztinnen (DGS, 19.03.2020)

Sars_DGS

„Viele psychische Krankheiten können durch die Pandemie forciert werden“

Berlin –Die Corona-Pandemie ruft nicht nur die Angst vor Ansteckung hervor. Die damit verbundenen Unsicherheiten und Befürchtungen sowie der Verlust an sozialen Kontakten aufgrund des Aufrufs zur Isolation können psychische Erkrankungen verstärken. (aerzteblatt.de, 17.03.2020)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/111097/Viele-psychische-Krankheiten-koennen-durch-die-Pandemie-forciert-werden

The psychological impact of quarantine and how to reduce it: rapid review of the evidence

Brooks, Samantha K et al.

The Lancet, Volume 395, Issue 10227, 912 - 920 

https://www.thelancet.com/journals/lancet/article/PIIS0140-6736(20)30460-8/fulltext

Informationen zur Opioid-Substitution und Sars-CoV-2/Covid-19 - Hinweise für substituierende Ärztinnen und Ärzte 

Das Coronavirus Sars-CoV-2 hat die ersten Substitutionspraxen und -ambulanzen in Deutschland erreicht. Es geht jetzt um ein pragmatisches Abwägen zwischen Sicherstellung der Versorgung und Sicherstellung des Infektionsschutzes unter Beachtung der Betäubungsmittelsicherheit. 

Im Vergleich mit anderen Behandlungszentren und Praxen stehen bei Schließungen von Substitutionspraxen kaum alternative Vergabestellen und Behandlungszentren zur Verfügung. Deshalb sind Änderungen in der Vergabe- und Verordnungspraxis zu empfehlen. (Konferenz der Vorsitzenden von Qualitätssicherungskommissionen der Kassenärztlichen Vereinigungen in Deutschland, 16.03.2020)

Handreichung Kurzfassung Subst und Sars 2 Covid 19 -16.3.20-final-

USA. COVID-19: Potential Implications for Individuals with Substance Use Disorders

As people across the U.S. and the rest of the world contend with coronavirus disease 2019 (COVID-19), the research community should be alert to the possibility that it could hit some populations with substance use disorders (SUDs) particularly hard. (NIH – National Institute on Drug Abuse, USA, 12.03.2020)

https://www.drugabuse.gov/about-nida/noras-blog/2020/03/covid-19-potential-implications-individuals-substance-use-disorders