A- A A+

SARS-CoV-2-Seroprävalenz im Pandemieverlauf in Deutschland

Köln – Die Informationen über das Ausmaß der SARS-CoV-2-Infektionen in Deutschland beruhen bisher hauptsächlich auf den Daten zu den COVID-19-Fällen, die den Gesundheitsbehörden gemeldet wurden. Ein Teil der unerkannten asymptomatischen oder milde verlaufenden Infektionen wird hier wahrschein­lich nicht erfasst.

Um die Datenlücke zur Verbreitung von SARS-CoV-2 zu schließen und bessere Vergleiche mit anderen Ländern zu ermöglichen, wurde die „Multilokale und serielle Prävalenzstudie von Antikörpern gegen das SARS-2-Coronavirus in Deutschland“ (MuSPAD) ins Leben gerufen. (aerzteblatt.de, 04.11.2021)

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/128803/SARS-CoV-2-Seropraevalenz-im-Pandemieverlauf-in-Deutschland