A- A A+

Gemeinsames Positionspapier der suchtmedizinischen Fachgesellschaften und der DHS: Handeln jetzt! Suchtprävention in Krisenzeiten

Im Positionspapier „Handeln jetzt! Akute Krisen sind Zeiten von Suchtprävention, Beratung und Therapie – um langfristige Folgen zu mindern“ fordert die DHS zusammen mit den vier suchtmedizinischen Fachgesellschaften DG-Sucht, DGS, dgsps und DG SAS, dass Suchtprävention, Selbsthilfe, Beratung und effektive Behandlung trotz aktueller finanzieller Herausforderung für Kommunen, Länder und Bund gestärkt werden müssen. „Keinesfalls dürfen Einsparungen in öffentlichen Haushalten dazu führen, dass Angebote für Menschen mit Suchtproblemen zurückgefahren oder eingestellt werden müssen.“ (04.05.2022)

https://suchthilfe.de/stellungnahmen/04-05-2022-gemeinsames-positionspapier-der-suchtmedizinischen-fachgesellschaften-und-der-dhs-handeln-jetzt-suchtpraevention-in-krisenzeiten/