A- A A+

Aufruf: Opioidsubstitution und SARS-CoV-2-Arzneimittel-Versorgungsverordnung

Vor zwei Jahren fand die erste Befragung substituierender Ärzt:innen zu ihren Erfahrungen mit der 3. BtMVVÄndV statt. Diese Befragung war Bestandteil der Evaluation der 3. BtMVVÄndV und wurde vom Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung der Universität Hamburg (ZIS) mit Förderung durch das BMG durchgeführt. Erste Ergebnisse wurden veröffentlicht (kostenfrei herunterzuladen): https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/pdf/10.1055/a-1378-9249.pdf

Ende August wird wiederholt allen substituierenden Ärzt:innen von der Bundesopiumstelle ein Fragebogen zugeschickt. Diese Befragung ist anonym und es besteht auch die Möglichkeit, den Fragebogen online auszufüllen. Schwerpunkt werden u. a. diesmal die Erfahrungen mit der SARS-CoV-2-Arzneimittel-Versorgungsverordnung sein.

Bei der ersten Umfrage haben uns sehr viele Ärzt:innen geantwortet. Dafür möchten wir uns bedanken und hoffen wiederum auf rege Beteiligung!

Silke Kuhn, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung der Universität Hamburg (ZIS)

16. August 2021

ZIS-Aufruf-Umfrage-SARS-CoV-2-Arzneimittel-Versorgungsverordnung .pdf