A- A A+

Gerot Lannach / G.L. Pharma bringt Methasan® und Levo-Methasan® Tabletten auf den Markt

Die in Lannach bei Graz (Österreich) ansässige Firma ist Anbieter für Bupensan® (Buprenorphin), Bupensanduo® (Buprenorphin/Naloxon), Levo-Methasan® (Levomethadon), Methasan® (Methadon) sowie Compensan® (Morphin HCI retard; nur in AT erhältlich).  Nun erweitert Gerot Lannach / G.L. Pharma sein Portfolio

In Deutschland befinden sich ungefähr 80.000 opioidabhängige Patienten in Substitutionsbehandlung. 

Der Hersteller Gerot Lannach / G.L. Pharma Deutschland erweitert sein Portfolio im Bereich Opioid-Substitutionstherapie ab November um die Präparate Methasan® (Methadonhydrochlorid) und Levo-Methasan® (Levomethadonhydrochlorid) Tabletten.

Methasan® Tabletten sind in den Wirkstärken 5 mg/10 mg/20 mg/40 mg sowie 60 mg verfügbar. Die Wirkstärke 60 mg ist erstmals in Deutschland erhältlich. Ist aufgrund einer individuellen Dosierung eine Einnahme von höheren Dosen notwendig, kann so die Anzahl der einzunehmenden Tabletten verringert werden. 

Levo-Methasan® Tabletten sind in den Wirkstärken 2,5 mg/5 mg/10 mg/20 mg/30 mg erhältlich. 

Durch die verfügbaren Zwischenstärken 2,5 mg und 10 mg ist eine feinere Dosistitration möglich. 

Methasan® und Levo-Methasan®-Tabletten sind talkumfrei und in gleiche Dosen teilbar. (Gerot Lannach / G.L. Pharma Deutschland GmbH), Pressemitteilung vom 12.10.2020)

Gerot Lannach / G.L. Pharma Deutschland GmbH, Pressemitteilung vom 12.10.2020.pdf